Apple schnappt sich Entwickler der Karten-App Pin Drop

| 22:14 Uhr | 1 Kommentar

Vor ein paar Tagen haben wir bereits über eine mögliche Firmenübernahmen berichtet, die bei Apple ansteht. Die Rede ist von Caffeinehit, der Firma hinter der Karten-App Pin Drop. Nun kommt ein wenig Klarheit in die Angelegenheit und wie es scheint, hat Apple „nur“ die Entwickler übernommen , nicht jedoch das ganze Unternehmen.

pindrop

Die Kollegen von TechCrunch machen darauf aufmerksam, dass Apple seine Präsenz außerhalb von Cupertino verstärkt. Nicht nur im Heimatstädtchen erweitert Apple sein Terrain auch weltweit eröffnet Apple neue Einrichtungen. Besonders in Großbritannien ist Apple derzeit aktiv. So wird Apple in Kürze in Cambridge ein neues Büro- und Forschungszentrum eröffnen.

Zurück zu Pin Drop. Dem Unternehmen ist es nicht gelungen, neue Investoren zu finden, so dass der Dienst zum 31. Oktober eingestellt wurde. In einem Blogpost (ist nicht mehr online) gaben die Verantwortlichen von Caffeinehit zu verstehen, dass sie neue Traum-Jobs gefunden haben.  In einem Tweet (ebenso nicht mehr online) gab ein Mitarbeiter an, dass er bei Apple angeheuert hat.

Mittlerweile ist bekannt, dass Pin Drop Chef Ashburner sowie vier weitere ehemalige Pin Drop Entwickler von Apple übernommen wurden. Die jeweiligen Linkedln Profile sprechen von einer Anstellung bei Apple. Mit anderen Worten: Apple rüstet weiter auf und sichert sich neue Entwickler. Nun müssen dabei nur noch ein paar Ergebnisse herausspringen. Es gibt mehrere Gerüchte, dass Apple die eigene Karten-App verbessert. Zu Gesicht bekommen haben wir allerdings noch nichts.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Maximilian

    Um mal wieder einen typischen Kommentar abzulassen, der bei sowas immer auftaucht: Apple wird das in die Karten-App einbauen und als Innovation verkaufen!11!elf

    11. Nov 2014 | 6:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen