iOS doppelt so speichereffizient wie Android

| 15:11 Uhr | 4 Kommentare

Seit mehreren Jahren setzt Apple bei seiner iPhone-Familie auf 1GB Arbeitsspeicher. Auch beim neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus verbaut der Hersteller 1024MB RAM. Bei der Apple Keynote im September und der Vorstellung der neuen iPhones, wurden die Geräte von vielen Android-Fans belächet. Viele Android Smartphones setzen bereits auf 2GB oder 3GB Arbeitsspeicher. Sprüche wie „Wenn Apple das iPhone 6 mit nur 1GB vorstellt, wäre das total lächerlich“ sind uns vor der Keynote über den Weg gelaufen.

iphone6_test2

iOS vs. Android

Aber warum soll es eigentlich lächerlich sein? Spezifikationen sind nicht alles. Genau wie bei den Megapixeln einer Kamera ist „mehr“ nicht immer „besser“. Die ersten Benchmark-Tests des iPhone 6 haben gezeigt, dass dieses deutlich schneller ist, als ein vergleichbares Android-Smartphone, welches mit 2GB oder 3GB RAM ausgerüstet ist. Das Ganze liegt in der Art und Weise, wie iOS und Android mit Apps umgehen.

Wie Glyn Williams von Quora berichtet, laufen iOS-Geräte besser als Android-Geräte, die den doppelten Arbeitsspeicher aufweisen. Dies liegt daran, dass Android-Apps auf Java setzen und der zusätzliche Speicher für die sogenannte „Garbage Collection“ genutzt wird. Bei Garbage Collection handelt es sich um eine automatische Speicherbereinigung oder Freispeichersammlung. Diese sorgt dafür, dass der Speicherbedarf eines Computerprogramms minimiert wird. Dies klappt normalerweise gut, wenn ausreichend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht. Sobald allerdings viele unterschiedliche Apps gleichzeitig laufen, wird es unzuverlässig.

Laut Williams (via CultofMac) wird Androids Gargabe Collection zur Plage, wenn Android Apps vier- bis achtmal mehr Speicher als benötigt zur Verfügung steht, um die autoamtische Speicherbereinigung durchzuführen. Sobald nicht mehr eine ausreichende Menge an Speicher zur Verfügung steht, beginnt der ganze Prozess zu stottern. Deswegen benötigen Android-Geräte doppelt so viel Speicher als ihre iOS-Pendants.

Mehr Arbeitsspeicher wirkt sich gleichzeitig auch negativ auf die Akkulaufzeit aus. Deswegen müssen Android-Geräte auch über einen größeren Akku verfügen, um die gleiche Akkulaufzeit eines iOS-Gerätes zu erreichen. iOS benötigt diesen zusätzlich Speicher nicht, da das System von Anfang an darauf ausgelegt wurden auf Garbage Collection zu verzichten. iOS benötigt nur den Speicher, den es nutzt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

4 Kommentare

  • Tim

    Ja und weiter, dennoch ist es erfolgreicher im Bezug auf Aktivierungen pro Tag, Anzahl der Apps, Größe des Ökosystems bezüglich Devices etc. komischer Artikel. Andere kleiner zu reden als sie sind ist kein Zeichen von Stärke.

    17. Nov 2014 | 23:10 Uhr | Kommentieren
    • Der Pedant

      Es wird auch mehr RTL kack gesehen als Arte und mehr Bild als die Zeit gelesen usw., sind die deshalb besser???

      18. Nov 2014 | 8:40 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Es ging im Artikel jetzt auch nicht um eine Pro und Contra Diskussion über iOS vs. Android sondern explizit um die Speicherverwaltung. Hat nix mit Kleinreden zu tun. Gerade für die ganzen Zahlenposer sind solche Dinge vll. mal interessant. Allerdings muss man schon sagen, dass 1GB Speicher bei iOS nicht immer gut sind im Hinblick auf Neuladen von Apps und Webseiten.

      18. Nov 2014 | 8:50 Uhr | Kommentieren
  • Magic21

    apple zeigt nur das es auch anders geht. kein wunder das man erneut riesen gewinne einfahren wird, da man ein sehr effektives produkt auf den markt bringt. das zudem weg geht wie warme semmel. natürlich haben auch android geräte ihre vorteile, da muss jeder entscheiden was für ihn das bessere ist. apple nimmt für ihre tolle kombination aus hard und software auch einen aufpreis…. trotzdem ist es doch sehr faszinierend, wie man mit schwächerer hardware bessere ergebnisse erzielen kann…. indem man sich beim programmieren richtig mühe gibt!

    18. Nov 2014 | 14:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.