Foxconn plant 2,6 Milliarden Dollar teure Displayfabrik für Apple

| 6:05 Uhr | 0 Kommentare

Der Apple-Zulieferer Foxconn plant Investitionen in Höhe von 2,6 Milliarden Dollar in den nächsten beiden Jahren, um eine neue Fabrik in Taiwan zu errichten, die ausschließlich Displays für Apple herstellen soll. Dieses Gerücht stammt von der Nachrichtenagentur Bloomberg. Bestätigt wurden bisher nur die Ausgaben für eine neue Fabrik, nicht aber der Zweck derselben.

foxconn arbeiter

Errichtet wird die Fabrik im Innolux Kaohsiung Science Park im Süden Taiwans. Wenn der Bau fertig ist, sollen dort 2.300 Menschen arbeiten.

Foxconn bestätigt Plan

Sophia Chang von der PR-Abteilung Foxconns sagte, die Ausstattung der Fabrik mit entsprechenden Maschinen werde im Dezember beginnen. Bis zum Produktionsbeginn ist es aber noch ein weiter Weg, erst Ende 2015 soll der Betrieb starten. Ob diese Neuinvestition mit Aufträgen von Apple zusammenhängt, wollte die Foxconn-Mitarbeiterin aber nicht verraten.

Foxconn tritt schon seit längerer Zeit als Zulieferer Apples auf, hatte sich aber bisher primär auf den Zusammenbau diverser Gerätetypen beschränkt.

Die Nachricht zum Plan einer neuen Display-Fabrik folgt auf eine frühere Meldung, wonach Foxconn für 5,7 Milliarden Dollar eine Displaymanufaktur im chinesischen Zhengzhou plant.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen