Apple erhält Patent auf durchsichtiges Augmented Reality Display

| 18:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat vor wenigen Tagen ein neues Patent erhalten, diesmal auf ein Konzept für Augmented Reality Displays, mit denen der Nutzer reelle Dinge in Kombination mit virtuellen Bildern, Objekten und Texten betrachten kann.

ar patent 1

Die von der US-Patentbehörde ausgestellte Schrift heißt ganz simpel „Transparentes elektronisches Gerät“. Es umfasst einen Bildschirm, bestehend aus mehreren Displayschichten, die eine Überlagerung von Realität und Virtualität ermöglichen. Er besteht aus aktiven und passiven Displays.

Die virtuelle Schicht kann über Touch-Gesten gesteuert werden, der Nutzer kann also mit den virtuellen Objekten interagieren. Eine „schwarze Maske“ sorgt dafür, dass die integrierten elektronischen Komponenten von der Sicht des Nutzers verborgen werden. Gleichzeitig muss der Betrachter von einer Seite durch den Bildschirm hindurchsehen können.

ar patent 2

Mit dieser Erfindung bewegt sich Apple auf dem Feld der Augmented Reality. Anwendungsbeispiele werden auch gegeben. Man stelle sich etwa einen Museumsbesucher vor, der mit seinem Augmented Reality Display-Gerät ein Museum betritt, durch den Schirm auf ein Gemälde schaut und gleichzeitig auf eben diesem Display Informationen über das Kunstwerk angezeigt bekommt.

Ein zweites Beispiel ist ein Reisebus, der auf seinen Fensterscheiben Informationen zu den Gegenden oder Gebäuden anzeigt, an denen der Bus gerade vorbei fährt.

Dieses futuristische Patent wurde schon Anfang 2010 beantragt. Es erhielt nun die Nummer 8890771 und nennt Aleksandar Pance als Erfinder. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen