OS X Yosemite WiFi Probleme: Ist AirDrop verantwortlich?

| 20:29 Uhr | 7 Kommentare

OS X Yosemite läuft größtenteils fehlerfrei und man kann sagen, dass die Entwickler aus Cupertinoe ordentliche Arbeit geleistet haben. Solltet ihr allerdings von WLAN-Problemen unter OS X Yosemite betroffen sein, so kann das ziemlich nervig sein. Apple hat mit dem OS X 10.10.1 Update nachgebessert und viele Nutzer berichten, dass ihre WiFi-Probleme gelöst sind. Nichtsdestotrotz gibt es nach wie vor Klagen über die WiFi-Leistung unter Yosemite.

airdrop_yosemite_wellen

Entwickler Mario Ciabarra meldet sich zu Wort und ist davon überzeugt, dass die Probleme im Zusammenhang mit AirDrop stehen. AirDrop ermöglicht den drahtlosen Dateiaustausch zwischen iOS-Geräten und den Macs. Solltet ihr keinerlei WiFi-Probleme unter OS X Yosemite verspüren, so ist alles schön und gut und ihr müsst keine Maßnahmen einleiten.

Seid ihr allerdings von WLAN-Problemen betroffen, so hält Ciabarra eine kleine Anleitung parat, mit der die Probleme behoben werden sollen. Es gibt zwar keine Garantie, dass es tatsächlich funktioniert, viele Anwender berichten allerdings davon, dass es geholfen hat.

Die temporäre Lösung des Problems soll über das Ausschalten der AirDrop-Funktion am Mac laufen. Genauer gesagt geht es um das verantwortliche Apple Wireless Direkt Link Protokoll (AWDL). Über folgenden Terminal Befehl lässt sich das AWDL ausschalten.

sudo ifconfig awdl0 down

Über folgenden Terminalbefehl

sudo ifconfig awdl0 up

könnt ihr das Protokoll wieder aktivieren. Das Ganze funktioniert natürlich nur auf Macs, die auch AirDrop offiziell unterstützen. Unsere Meinung? Ein Versuch ist es in jedem Fall wert. Falsch machen könnt ihr nichts. Aber immerhin könnte es zu einer Verbesserung führen (solltet ihr auf AirDrop verzichten können) bis Apple das Problem fallabschließend behebt.

Kategorie: Mac

Tags:

7 Kommentare

  • Frank

    Also ich bin auch einer dieser betroffenen. Wlan selber lief immer okay…..aber Mikroring auf den Apple TV mit dem Mac war seit Yosemite ne Katastrophe. Sound Probleme, starke ruckler.

    Um es kurz zu machen -der oben beschriebene Tip hat bei mir geklappt. Danach wurde es deutlich besser. Perfekt wurde es, als ich auch noch Bluetooth am Mac ausgeschaltet habe, dann war es wieder total flüssig.

    Vielleicht hilft Euch der tipp ja auch noch etwa.

    Frank

    26. Nov 2014 | 21:34 Uhr | Kommentieren
  • Mated

    Mich nervt es total, vor allem da es sich ständig wiederholt sobalb ein Update kommt. Auch bei IOS ist es so. Update — Wlan Probleme. Fix– Akku Laufzeit verschlechtert sich. Erst nach dem 3/4 Fix läuft es dann. Das kann auf Dauer nicht sein, vorallem nicht bei Apple wo man bisher gerne etwas mehr gezahlt hat. Hab meinem Imac jetzt erstmal per Netzwerkkabel laufen. Hatte unter anderem auch das Problem das zusatzlich zu den Aussetzern, unter Netzwerk der Mac mit fortlaufenden Nummern angezeigt wurde ( mac, mac(1),mac(28) usw.) Auch der Zugriff auf die Timecapsule ging nicht mehr (nur Daten Zugriff, Backups liefen komischerweise). Da ist bei manchen Geräten wirklich der Wurm drin. Meiner ist übrigens ein Imac late 2011. Wie gesagt mit Netztwerkkabel ist alles in Ordnung. Das kann aber nicht die Lösung sein. Hoffe die Qualität kommt wieder auf altes Niveau.

    26. Nov 2014 | 23:06 Uhr | Kommentieren
    • Michael.S

      W-Lan bzw. Netzwerkadministration sind eine recht umfangreiche Angelegenheit. Mein Tipp Versuche mal alle Störfaktoren in deinem Umfeld zu beseitigen, d.h. Router Weg vom Dect Telefon aufstellen, WLAN Kanal günstig wählen gerade im 2,4 GHz Band besser noch auf 5 Ghz Band wechseln, keine Ahnung ob das aber vom Mac Late 2011 unterstützt wird. Beim Late 2012 wird es unterstützt. nach wie vor bin ich der Meinung das Bluetooth in Verbindung mit 2,4 GHz WLAN zu Problemen führt, da beide die selbe Frequenz nutzen. Deshalb Leute stellt auf 5Ghz um dann habt ihr auch mehr Kanäle zur freien Auswahl, somit weniger Interferenzen. Bei mir in der Gegend bin ich der einzige mit 5Ghz Lan, die anderen 30 Leute teilen sich die 12 Kanäle auf 2,4 GHz, was das bedeutet kann man sich vorstellen. Natürlich ist das gute alte Kabel immer noch die beste Verbindung, in der heutigen Zeit mit iPads und vielen Streaminggeräten im Haushalt, ist das aber keine echte Alternative!
      Fazit: Etliche W-Lans in Deutschland sind schlecht konfiguriert!

      27. Nov 2014 | 6:13 Uhr | Kommentieren
      • mated

        FritzBox 7390. Läuft auf 5GHZ. Alles super und problemlos. Alle anderen Geräte laufen auch. Seit dem Yosemite Update sind leider wie beschrieben, die oben genannten Probleme beim Imac entstanden. An der Konfiguration des WLAN sollte es da wohl nicht liegen.

        27. Nov 2014 | 9:54 Uhr | Kommentieren
  • Alexander

    Ich bin schon lange wieder auf LAN Kabel umgestiegen. Ist deutlich schneller.

    27. Nov 2014 | 9:22 Uhr | Kommentieren
  • Anonym

    Danke für den workaround hat bei mir geholfen.

    WLAN ging Problemlos, bis ich mein Airplay in Betrieb nehmen wollte. Sobald die Airport Express mit dem WLAN verbunden war, konnte mein Macbook keine Wlan Verbindung mehr aufbauen.

    Nach obigem Workaround (ausschalten von Airdrop) läuft das WLAN am Macbook und auch(!) Airplay einwandfrei (Seit 5 Minuten ;))

    Danke
    Gruß
    Anonymie

    10. Dez 2014 | 8:39 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    juhu hat meine Probleme gelöst! Airplay funktioniert wieder ohne Aussetzer— DANKE!

    21. Mai 2015 | 22:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen