iPhone 6 und Apple Watch: verstärkte Komponenten-Lieferungen von Samsung?

| 12:12 Uhr | 0 Kommentare

Samsung soll wieder verstärkt zentrale Komponenten für das iPhone 6 und die zukünftige Apple Watch liefern, wie BusinessKorea meldet. Damit rückt Apple eindeutig von seiner zuvor verfolgten Linie ab, Samsung als Hauptlieferanten durch andere Hersteller ablösen zu wollen.

apple_watch_apple_pay

iPhone 6: Probleme mit NAND Flash von Toshiba

Laut den Quellen von BusinessKorea soll Samsung RAM- und NAND Flash-Speicherbausteine für das iPhone 6 produzieren. Der bisherige NAND Flash hatte zuletzt für einige Schwierigkeiten gesorgt, der eingesetzte preiswerte TLC-Speicher führte zum Teil zu unvorhergesehenen Systemabstürzen. Deshalb musste Apple gegensteuern und bemüht sich nun wieder um Samsung als vermutlich besseren und vielleicht auch bewährteren Partner.

Bislang bezog Apple für das iPhone 6 in der 128 GB-Version TLC NAND Flash von Toshiba, für die 64 GB-Version kamen die Bauteile neben Toshiba auch von SK Hynix und SanDisk. Probleme verursachten die 128 GB Flash-Speicher von Toshiba, die Apple fortan durch Produkte von Samsung ersetzen möchte.

Momentan stehen die beiden Konzerne noch in Verhandlungen. Sollte es zu einer Vereinbarung kommen, wird Samsung in Zukunft DRAM und NAND Flash von Samsung erhalten.

Samsung auch zentraler Zulieferer für Apple Watch Komponenten

Neben diesen Speicherbausteinen will Apple von Samsung auch Prozessoren für die Apple Watch beziehen. Die Smartwatch ist laut Apple für Anfang 2015 zu erwarten. Sehr viel Zeit bleibt dem Konzern also nicht mehr, um die nötigen Verträge abzuschließen. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen