Dropbox für iOS: Update ermöglicht Umbenennen von Dateien und Ordnern

| 21:22 Uhr | 0 Kommentare

Auf welchen Online-Speicher ihr setzt, ist sicherlich eine Philosophie-Frage. iCloud ist tief in iOS und OS X integriert und dürfte von viele Apple Anwendern genutzt werden. Darüberhinaus können wir nach mehreren Jahren in Gebrauch „Dropbox“ als weitere sehr gute Lösung empfehlen. Dropbox bietet das plattformübergreifende Speichern, Verwalten und Teilen von Dateien an. Klasse Service.

dropbox35

Im Laufe des heutigen Abends haben die Dropbox-Entwickler ihrer gleichnamigen App ein Update auf Programmversion 3.6 spendiert. In den Release-Notes heißt es wie folgt

  • Sie können Ihre Dateien und Ordner jetzt umbenennen.
  • Wischen Sie auf einem Ordner nach rechts, um weitere Optionen, wie beispielsweise „Umbenennen“, einzublenden.
  • Wir haben einige Optionen verschoben. Wenn Sie Dateien aufrufen, sehen Sie einen neuen Button für weitere Optionen (…).
  • Auf iPhones finden Sie unter dem Button für weitere Optionen (…) außerdem den vollständigen Dateinamen, die Dateigröße und weitere Informationen.
  • Bearbeiten Sie Office-Dokumente und speichern Sie sie wieder in Ihrer Dropbox.

Dropbox 3.6 ist 54,3MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad sowie iPod touch vor und verlangt nach iOS 7.0 oder neuer. Darüberhinaus ist Dropbox bereits für iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen