Deutsche Bahn: kostenloses WLAN ab 2016

| 13:44 Uhr | 2 Kommentare

Im Laufe des heutigen Tages haben wir auf den Connect Netztest 2014/2015 aufmerksam gemacht. Zum wiederholten Male machte die Deutsche Telekom das Rennen. Erstmals haben die Tester auch das Mobilfunk in Zügen und entlang der Bahntrassen getestet. Während einer Zugfahrt ist das Mobilfunknetz alles andere als optimal. Die Netzbetreiber haben einiges aufzuholen, so Connect.

db_logo

Am heutigen Tag gibt die Deutsche Bahn zu verstehen, dass man 200 Millionen Euro in den kommenden Jahren investieren werde, um unter anderem kostenloses WLAN ab 2016 für alle Kunden anzubieten. Damit wären Bahnfahrer nicht zwangsläufig auf das eigene Mobilfunknetz angewiesen, sondern könnten auf das von der Deutschen Bahn bereit gestellte WLAN zurück greifen. Dieses basiert zwar auch auf dem Mobilfunknetz, die deutlich leistungsstarke Technik ermöglicht jedoch bessere Verbindungen.

Wie Bahnchef Grube der Süddeutschen Zeitung verriet, wird sein Unternehmen in den kommenden Jahren zusätzlich 200 Millionen Euro investieren

Kostenloses Wlan für alle Fahrgäste kündigte Grube für das Jahr 2016 an. Vorher sei das leider nicht möglich. Zwar seien bis Ende dieses Jahres 231 der 255 ICE-Züge mit der dafür nötigen Technik ausgestattet. Aber „in so einem ICE können bis zu 900 Fahrgäste sitzen“, sagte der Bahnchef. „Mal angenommen, nur die Hälfte von denen würde Wlan nutzen – dann muss die Strecke links und rechts der Gleise so ausgestattet sein, dass sich bei Tempo 250 oder noch schneller 450 Menschen gleichzeitig aus einer Funkzelle auswählen und in die nächste einwählen können, ohne dass die Verbindung abbricht.“ Andernfalls würden sich die Menschen ständig über die schlechte Qualität ärgern. „Das wollen wir erst recht vermeiden.“

Klingt nach einem guten Plan. Wer z.B. schonmal mit dem ICE gefahren ist, wird festgestellt haben, dass das Mobilfunknetz bei den hohen Geschwindigkeiten teilweise katastrophal ist. Zwar bietet die DB schon jetzt auf einigen Verbindungen WiFi an, allerdings benötigen Kunden einen Telekom HotSpot Zugang.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • John

    Könnten trotzdem gerne pünktlich kommen…

    03. Dez 2014 | 15:46 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Naja passt zumindest zur Pünktlichkeitspolitik 2016

    03. Dez 2014 | 20:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen