Im Interview: Steve Wozniak über die Anfänge bei Apple

| 21:28 Uhr | 0 Kommentare

Die Bloomberg Businessweek hat den ersten Apple-Computer in seiner Rangliste der „85 irritierendsten Ideen unserer Geschichte“ auf den zehnten Platz gesetzt. Gleichzeitig gab es ein kurzes Interview mit Apple-Gründer Steve Wozniak, der die ersten Apple-PCs entworfen hatte und Steve Jobs gut kannte.

wozniak

Was wäre die PC-Welt ohne Apple?

Wozniak beschreibt Jobs als typischen Gründer, der ein Gespür für den Markt hatte und von Anfang an ein erfolgreiches Unternehmen auf die Beine stellen wollte. Wozniak selbst war hingegen eher der Techniker, der die ersten Reihen der Apple-Computer entworfen hat. Ein solch technologisches Können brachte Jobs nicht mit. Dafür hatte er das Durchsetzungsvermögen, welches zur Unternehmensgründung und -führung nötig war.

Aus dem Interview wird deutlich, welche wichtige Rolle Apple für die Computer-Revolution gespielt hat. Apple war der erste Anbieter, der einen PC auf den Markt brachte, welchen nicht nur Computerexperten bedienen konnten, sondern der geeignet für die breite Masse an Anwendern war.

Die Apple-Garage als Mythos

Auf die Frage, welche Rolle die legendäre Garage tatsächlich in der Anfangszeit spielte, antwortete Wozniak, dass sie weniger wichtig war, als es gewöhnlich dargestellt wird. Am Anfang hatten die Apple-Gründer keine finanziellen Mittel, um sich Werkstätten und Büros anzumieten. Also tüftelten sie zuhause. Aber die Garage diente zu keiner Zeit als insgeheime Firmenzentrale, in denen Pläne geschmiedet und Rechner zusammengebaut wurden. Stattdessen beschreibt er sie eher als Wohlfühl-Treffpunkt für die Crew.)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen