iPhone: Foxconn möglicher Partner bei Saphirglas-Herstellung

| 16:05 Uhr | 0 Kommentare

Ein neues Gerücht nennt Foxconn als Apples zukünftigen Partner in der Herstellung von iPhone-Displays aus Sahirglas. Foxconn blieb bisher zwar ohne Erfahrungen in dem Feld der Saphirglasproduktion, das Unternehmen verfügt aber über eine Reihe von relevanten Patenten und es würde auch gern in das Geschäft einsteigen, wie Cult of Mac nun berichtet.

foxconn saphirglas

Die Patente umfassen den Einsatz von Saphirglas in LCD-Bildschirmen und Schutzhüllen, die Saphirglasherstellung an sich sowie eine spezielle Lasertechnik zum Schneiden des Materials.

Neben Foxconn gibt es noch zwei weitere Kandidaten

Mit Foxconn hätte Apple sicher einen fähigen Partner für die bisher eher im Anfangsstadium befindliche Saphirglasproduktion gewonnen. Besonders nach der Pleite von GT Advanced Technologies wäre dies eine erfreuliche Nachricht. Zuvor waren die Firmen Hansol Technics aus Südkorea und Harbin Aurora aus China als Lieferanten im Gespräch. Beide sind in der Saphirglasproduktion für die Apple Watch engagiert.

Bisher hat sich weder Apple noch Foxconn zu einer möglichen Zusammenarbeit im Saphirglasbereich öffentlich geäußert, aber die Pläne werden langsam konkreter; Apple soll kurz vor einer Entscheidung stehen, so eine Quelle von Cult of Mac.

Falls die nächste iPhone-Generation verstärkt auf Saphirglas setzen würde, müssten die Fabriken aber schon ab nächstem Frühjahr über die nötige Ausstattung verfügen. Viel Zeit ist also nicht mehr.

Apple könnte die zukünftige Saphirglasherstellung auf die Fabrik in Mesa sowie Betriebe in China aufteilen. Für Mesa hatte der iPhone-Hersteller in der Vergangenheit einen neuen Betreiber gesucht.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen