TSMC könnte sich bei der A9-Produktion gegen Samsung durchsetzen

| 11:15 Uhr | 0 Kommentare

Samsung und TSMC, die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company, konkurrieren um die Herstellung von Apples A9 Prozessor. Nach neuesten Gerüchten könnte Apple TSMC den Vorzug geben wegen der ausgezeichneten Produktionsbedingungen des Herstellers. Der A9 wird der Prozessor der nächsten iOS-Gerätegeneration werden.

tsmc_samsung

Vor kurzem wurde gemeldet, dass Samsung schon mit der Produktion begonnen haben soll. Nun berichtet die Taipei Times, dass nicht Samsung, sondern TSMC den Vorzug genießen wird. Während sich die beiden Konkurrenten hinsichtlich der technologischen Kapazitäten gleich sind, liegt TSMC bei der Fähigkeit zur Massenproduktion vorn. Und je höher die Produktivität eines Konzerns, umso geringer sind normalerweise die Preise pro Stück. Apple wird sich demnach dafür entscheiden, den größten Teil an Bestellungen an TSMC zu vergeben.

Im Jahr 2013 hatte Apple schon einmal einen mehrjährigen Vertrag mit TSMC zur Herstellung von A-Reihe-Prozessoren unterzeichnet. Mit diesem Schritt wollte der Hersteller aus Cupertino vor allem die Abhängigkeit von Samsung als wichtigstem Lieferanten reduzieren. TSMC stellte fortan die Mehrzahl der A8- und A8X-Chips für iPhone 6 und iPad Air 2 her. Andererseits wollte Apple sich aber auch nicht vollständig von Samsung lösen, möglicherweise wegen dessen Erfahrungsschatz und Zuverlässigkeit in der Chipproduktion.

Wir können uns gut vorstellen, dass zum jetzigen Zeitpunkt sowohl Samsung als auch TSMC eine Testproduktion für den A9-Chip gestartet haben und die Zeit zeigen wird, für welchen Anbieter sich Apple entscheiden wird. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen