kontoalarm achtet auf euer Konto

| 15:59 Uhr | 0 Kommentare

Egal ob für den Mobilfunkvertrag, das Zeitungs-Abonnement oder den Pay TV Vertrag, viele von uns haben sich mit Sicherheit schon einmal über eine verpasste Kündigungsfrist geärgert. Für diesen Zweck erfreut sich der Service von aboalarm einer großen Beliebtheit. aboalarm überprüft die Vertragslaufzeiten, erinnert euch an die Kündigungsfristen und versendet bei Bedarf ein Kündigungsschreiben. Da jedoch nicht nur durch ein selbstverschuldetes Verpassen einer Kündigungsfrist ungewollte Ausgaben entstehen können, haben sich die Experten von aboalarm einem weiteren, sehr ärgerlichen Thema gewidmet. Mit der kostenlosen App kontoalarm, sollen in Zukunft ungeplanten Konto-Abbuchungen, wie sie etwa durch ein ungewolltes Abo oder Verträge entstehen, oder anderen Betrugsfällen der Kampf angesagt werden.

kontoalarm 2

Konto-Kontrolle

Die Finanz-App übt nicht die Funktionen einer traditionellen Überweisungs-App aus, sondern verfolgt die Aufgabe eines sehr genauen Kontrolleurs. Dieser erkennt laufende Verträge und weist den Nutzer auf ein potentielles Abonnement oder einen Laufzeitvertrag hin. Ist dies unwissentlich abgeschlossen worden und somit unerwünscht, kann direkt aus der App der aboalarm-Dienst für die Vertragskündigung zu Hilfe gezogen werden.

Weiterhin hat die App sich zum Ziel gesetzt, potentielle Betrugsfälle zu entlarven. Gibt es eine verdächtige Transaktion auf einem hinterlegten Konto, erscheint eine Warnung mit der fragwürdigen Abbuchung. Damit kein weiterer Schaden entsteht, kann aus der App auch eine Sperrung der Karte initiiert werden. Zur Zeit unterstützt die App Giro- und PayPal-Konten. In Kürze werden auch Kreditkarten dem Funktionsumfang hinzugefügt.

Trotz der automatischen Kontrolle und einer zuverlässigen Push-Funktion, sollten die Konten jedoch auch eigenhändig kontrolliert werden. Für diesen Zweck bietet kontoalarm eine praktische Multibanking-Ansicht. In dieser können alle Buchungen von den Giro- und PayPal-Konten übersichtlich eingesehen werden.

Datenschutz

Für die Nutzung des Dienstes, ist die Weitergabe der Anmeldedaten für das Online-Banking notwendig. Diese werden in einem von der Bankenaufsichtbehörde BaFin zertifizierten Hochsicherheitszentrum aufgehoben. Es werden nur Daten transferiert, bei denen der Nutzer seine Zustimmung gegeben hat. Weiterhin hat der TÜV Rheinland kontoalarm hinsichtlich des Datenschutzes geprüft und als sicher eingestuft.

Jeder der bei der Weitergabe von persönlichen Daten bedacht umgeht und auch stets vorsichtig sein sollte, findet in der offiziellen FAQ-Seite der Firma alle relevanten Informationen zu den geprüften Datenschutz-Richtlinien.

kontoalarm 1

Fazit

kontoalarm kann zwar nicht vor dubiosen Firmen, die es auf euer Geld abgesehen haben und unautorisierte Abbuchungen durchführen, schützen, jedoch macht der Dienst den Nutzer sofort auf den Umstand aufmerksam und ermöglicht es, zügig zu reagieren. Das Design und die Bedienung überzeugen und gewährleisten ein zügiges Arbeiten mit der App.

kontoalarm ist kostenlos im App Store für iPhone, iPad und iPod touch erhältlich. Zusätzlich bietet der Anbieter einen Premium-Account an, welcher in den ersten 30 Tagen kostenlos getestet werden kann, ohne dass ein Abo abgeschlossen wird. Dieser ermöglicht den vollen Funktionsumfang, wie ein unbegrenztes Kündigen von Abos und Verträgen, sowie Benachrichtigungen per Push-Nachricht und E-Mail. Nach dem Probemonat kann bei Bedarf, ein Abo für günstige 99 Cent für zwei Monate abgeschlossen werden.

Der Premium-Account umfasst die sofortige Benachrichtigung per Push-Nachricht und/oder E-Mail sobald etwas auf dem Konto passiert. Außerdem können unbegrenzt Abos und Verträge über die aboalarm-App gekündigt werden, bei der normalerweise bereist eine Kündigung 99 Cent kostet. Wer das nicht braucht kann kontoalarm selbstverständlich kostenlos weiter nutzen.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen