Apple erhielt 2014 deutlich mehr Patente als 2013

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen informieren wir euch hier auf Macerkopf.de über Patente, die Apple entweder beantragt oder zugesprochen bekommen hat. Wie viele andere Hersteller auch, ist Apple daran interessiert, soviele Patente wie möglich zu erhalten. Sämtliche Technologien, die in einem Gerät zum Einsatz kommen, sollen geschützt werden. Aber auch beim Design will Apple auf Nummer sicher gehen, dass so wenig wie möglich kopiert wird. Während viele Patente nur für die Schublade sind, kommen andere Patente wiederum im iPhone, Mac und Co. zum Einsatz.

apple_patent_bsp2014

Apple erhielt 2.003 Patente im Jahr 2014

Im vergangenen Jahr wurden Apple 2.003 Patente zugesprochen. Damit macht der Hersteller im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Sprung nach vorne und rückt ein Stück näher an die Top 10 der Unternehmen mit den meisten erhaltenen Patenten.

Laut IFI Claims Patent Service (via AI) konnte sich Apple im Vergleich zum Vorjahr um 12,8 Prozent steigern. Damit belegt das Unternehmen im weltweiten Vergleich Platz 11. 2013 landete Apple mit der Anzahl der neu zugesprochenen Patente auf Platz 13.

92 Patente vor Apple liegt Panasonic auf Platz 10. Hinter dem iPhone-Hersteller liegt General Electric auf Platz 12. Mit deutlichem Abstand auf Platz 1 und zum 22. Mal in Folge klettert IBM ganz nach oben auf dem Treppchen. Stolze 7.534 Patente wurden Big Blue letztes Jahr durch das US Patent- und Markenamt zugesprochen. Hinter IBM liegt Samsung auf Platz 2 mit 4,953 Patente (Steigerung um 5,9 Prozent). Auf den Plätzen 3 bis 5 liegen Canon, Sony und Microsoft. Insgesamt wurden in den USA im vergangenen Jahr 300.678 Patente zugesprochen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen