Apple Watch: TAG Heuer sieht Apple als Bedrohung

| 11:33 Uhr | 5 Kommentare

Schon vor der Vorstellung der Apple Watch im September vergangenen Jahres haben sich viele Experten, Analysten sowie die Konkurrenz zur Apple Uhr geäußert. Auch aus der Schweiz und von den dortigen Uhrenherstellern kamen entsprechende Kommentare. Insbesondere TAG Heuer Chef Jean-Claude Biver äußerte sich in den letzten Monaten meist abfällig über die Apple Watch.

tag_heuer

TAG Heuer lobt Apple Watch

So langsam aber sicher rückt der Verkaufsstart der Apple Watch näher, vermutlich geht es im März dieses Jahres, zumindest in den USA, los und die Meinung der Mitstreiter zur Apple Watch scheint sich langsam aber sicher zu ändern. Die Konkurrenz nimmt die Uhr sehr ernst und versucht sich zu positionieren.

Gegenüber Bloomberg hat sich Biver dahingehend geäußert, dass die Apple Watch die größte Gefähr für Luxusuhren unter 2.000 Dollar darstelle. Er selbst werde vermutlich auch eine tragen.

“It’s a fantastic product, an incredible achievement,” he said. “I’m not just living in the tradition and culture and the past, I also want to be connected to the future. The Apple Watch connects me to the future. My watch connects me to history, to eternity.”

Es sei ein fantastisches Produkt und eine unheimliche Errungenschaft. Er selbst lebe nicht nur in der Tradition und Kultur der Vergangenheit, er wolle ebenso mit der Zukunft verbunden sein. Apple Watch verbinde ihn mit der Zukunft. Seine normalen Uhren verbinden ihn mit der Vergangenheit.

TAG Heuer hatte kürzlich angekündigt, selbst eine Smartwatch entwickeln zu wollen. Da dem Unternehmen allerdings das technische Know-How fehle, wolle man die Fertigkeiten der Schweiz mit den den Fertigkeiten des Silicon Valley verbinden. Ende 2015 soll das Produkt frühestens vorgestellt werden. Ob die TAG Heuer Smartwatch dann das Laben „Swiss Made“ trägt, bleibt abzuwarten.

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • Eddi

    Smartwatches sind keine Konkurrenz zur klassischen Uhr, schon gar nicht zu Automatikuhren. Ein Uhrenträger wird sich vllt eine Apple Watch kaufen und dafür eine klassische weniger, aber ob man jetzt 9 oder 10 klassische kauft macht nicht so den Unterschied.

    21. Jan 2015 | 13:30 Uhr | Kommentieren
  • Rouven

    so langsam kriegen es die ersten mit der Angst zu tun… warten wir mal die ersten hands on ab… wenn alles passt werde ich mir auch eine zulegen… vor allem weil ich viel sport mache und definitiv den Mehrnutzen sehe

    21. Jan 2015 | 15:21 Uhr | Kommentieren
  • Andreas

    Natürlich ist das eine Konkurrenz… kein Mensch trägt 2 Uhren und in absehbarer Zeit wirst du halt deine Haustüre mit der Uhr öffnen, du wirst das Licht einschalten, wenn du zur Tür reinkommst und du bekommst ein kleines Kamerabild auf die Uhr, wenn jemand vor deiner Tür steht, die du dann bequem von der Küche aus damit öffnest. Und das sind nur die einfachsten und logischsten Dinge die mir in 2 Sekunden eingefallen sind.

    Natürlich haben Luxusuhren, bzw. allgemein Analoguhren ihren Reiz, ich hab auch eine relativ teure Seiko (teuer für einen Japaner), aber trotzdem werden die Funktionen und der Nutzen die Seiko vom Arm verdrängen, auch wenn es nicht die Apple Watch 1 sein wird.

    21. Jan 2015 | 15:49 Uhr | Kommentieren
  • JW

    Na, dann wird es die Firma TAG Heuer wohl bald nicht mehr geben, wenn sogar der Chef lieber ein Konkurrenzprodukt trägt als die eigenen….
    Was ich daher überhaupt nicht verstehe:
    * Dass es Smartwatches geben wird, ist nicht erst seit der Vorstellung der iWatch klar – wieso ist TAG denn erst Ende 2015 soweit, eine eigene Smartwatch vorzustellen?
    * Er will die „Fertigkeiten des Silicon Valley“ einbeziehen – Wieso nicht die ETH Zürich? Die ist nicht nur geografisch näher!

    22. Jan 2015 | 10:09 Uhr | Kommentieren
  • Kuckcuk

    Klar müssen sich die Klassischen Hersteller in Acht nehmen. Für die Watch werden Stückzahlen von ca. 35 Mio. Stück erwartet ( hab ich hier mal gelesen ). Und das nur für die Apple Uhr. Andere Hersteller verkaufen ja auch.
    Dagegen stellt sich die Zahl ( oder Frage ) wie viele Klassische Uhren dagegen stehen ( Verkauf ). Ich würde Wetten unter 1 Mio.

    Oder besser Gesagt wer kauft sich heute noch im großen Stil eine Analoge Uhr. Ich Persönlich kenne hier immer weniger Leute.
    Die Kinderkrankheiten von den Uhren werden auch noch verschwinden. Also Absoluter Mehrwert und für weniger Geld.

    22. Jan 2015 | 11:17 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen