Apple Watch + 12“ MacBook Air im Q1 2015

| 19:31 Uhr | 0 Kommentare

Über das Jahr verteilt melden sich zahlreiche Analysten zu Wort, um Einschätzungen rund um Apple abzugeben. Verkaufszahlen, neue Produkte etc. pp, über nahezu alles machen sich Analysten und Marktforscher Gedanken. Wenn sich allerdings Ming Chi Kuo von KGI zu Wort meldet, sollte man etwas genauer zuhören. Kuo trifft zwar auch nicht immer voll ins Schwarze, in den letzten Jahren hat er allerdings seine Apple nahen Quellen mehrfach nachgewiesen und gute Einschätzungen abgegeben. Heute geht es unter anderem um die Apple Watch, das 12“ MacBook Air, das iPhone und das iPad.

apple_watch_apple_pay

Apple Watch und 12“ MacBook Air im Q1 2015

Den Marktstart zweier neuer Apple Produkte erwartet Kuo im ersten Quartal 2015. Die Rede ist von der im September vorgestellten Apple Watch, sowie von einem 12“ MacBook Air, welches sich seit längerem in der Gerüchteküche hat. Die neue Apple Watch erwartet der Analyst für März. Ob Apple noch ein Special Event für das Produkt ankündigt oder dieses so auf den Markt bringen wird, bleibt abzuwarten. So oder so wird Apple im Vorfeld des Apple Watch Verkaufsstarts weitergehende Infos zur Uhr bekannt geben. Kuo erwartet 2,8 Millionen verkaufte Einheiten im laufenden Quartal. Die meisten Komponenten für die Apple Watch seien in großen Stückzahlen verfügbar, bei ein paar wenigen Komponenten gebe es Lieferengpässe.

kuo_q4_2014

Auch das sogenannte 12“ MacBook Air erwartet Kuo vor April. Dieses Modell soll ultradünn sein, über ein Retina Display sowie die aktuellsten Intel Broadwell Prozessoren besitzen. Bedingt durch das neue 12“ MacBook Air geht Kuo im laufenden Quartal von 6 Millionen verkaufter Macs aus. Vor wenigen Tagen tauchte übrigens die mutmaßliche Front des ultradünnen 12“ MacBook Air auf. Ob diese tatsächlich zu dem Gerät gehört, erfahren wir vielleicht schon dieses Quartal.

Starke iPhone-Verkaufszahlen erwartet

Für das abgelaufene Weihnachtsquartal erwartet Kuo 73 Millionen verkaufter iPhones. Dabei sollen unter anderem 42,3 Millionen Einheiten auf das iPhone 6 entfallen, während 16 Millionen Geräte durch das iPhone 6 Plus beigesteuert wurden. Für das laufende Quartal erwartet Kuo ebenso sehr gute 61,6 Millionen verkaufte iPhones. Beim iPad prognostiziert Kuo im Weihnachtsquartal 21,4 Millionen verkaufte Geräte und im laufenden Quartal könnte Apple 10,1 Millionen Einheiten absetzen. Am 27. Januar vermeldet Apple offiziell seine Zahlen für das abgelaufene Quartal.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen