Apple und Samsung bei Smartphone-Verkäufen gleich auf

| 11:59 Uhr | 4 Kommentare

Für Apple ein Erfolg, für Samsung alles andere als erfreulich. Die Analysten von Strategy Analytics haben die jüngsten Smartphone-Verkaufszahlen des Weihnachtsquartals zusammengetragen. Apple konnte einen großen Sprung nach vorne machen und Samsung hat an Boden verloren. Das Ergebnis: Apple und Samsung konnten im Weihnachtsgeschäft gleich viele Smartphones verkaufen.

strategyq4_2014_1

Vor wenigen Tagen hat Apple offizielle iPhone-Verkaufszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gegeben. Dabei blickt der Hersteller aus Cupertino auf satte 74,5 Millionen verkaufte Geräte. Ein Jahr zuvor waren es im Vergleichsquartal „nur“ 51 Millionen Geräte.

Während Apples Verkaufszahlen offiziell sind und es sich um Geräte handelt, die tatsächlich beim Endkunden gelandet sind, sind die Verkaufszahlen, die Strategy Analytics für Samsung anwendet, reine „Schätzwerte“, da die Südkoreaner keine exakten Verkaufszahlen bekannt geben. Von daher ist die Statistik ein Stück weit mit Vorsicht zu genießen.

Glaubt man der Einschätzung der Analysten, so konnte Samsung ebenso 75,5 Millionen Geräte absetzen, ein Jahr zuvor waren es noch 86 Millionen Geräte. Auf dem dritten Platz landet Lenovo mit 24,7 Millionen Geräten vor Huawei mit 24,1 Millionen Einheiten. Im gesamten Weihnachtsquartal wurden 380 Millionen Smartphones verkauft.

strategyq4_2014_2

Auch zu den weltweiten Handyverkaufen (Smartphones und normale Mobiltelefone) hält Strategy Analytics ein paar Zahlen bereit. Seht selbst und macht euch ein Bild.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Joe

    Stückzahlen sind sekundär, primär zählt der Gewinn, also was am Schluss in der Kasse ist.

    29. Jan 2015 | 12:53 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Erstaunlich wie viele Smartphones Samsung noch immer verkauft, im Gegensatz zu vielen hier hab ich nach wie vor nichts gegen Android (habs schließlich 5 Jahre benutzt), aber unter den 100 Samsung Smartphones würde ich wirklich nur das Note nehmen, den Rest gibt es bei der Konkurrenz (Lenovo, Huawei, Xiaomi, OnePlus,…) einfach besser (ohne Bloatware) und billiger. Aber das sind wahrscheinlich die gleichen unbelehrbaren wie es sie bei Apple auch zu genüge gibt 😀

    29. Jan 2015 | 13:28 Uhr | Kommentieren
    • M.W.

      Na das halte ich jetzt mal für ne gewagte Aussage. Das Galaxy S5 als Top-Gerät kostet gerade mal um die 400 Euro. Dafür das Risiko mit einem OnePlus (mieser Support, Gelbstich im Display, keine seriöse Kaufmöglichkeit) oder ein Xiaomi mit vorinstallierten Trojaner in Kauf nehmen?

      29. Jan 2015 | 14:58 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Anerkennung für jeden der den Überblick behält, über die 250 Modelle die Samsung 2014 weltweit auf den Markt geworfen hat.

    30. Jan 2015 | 7:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen