Apple intensiviert Kooperation mit IBM

| 7:44 Uhr | 0 Kommentare

Ein wenig unerwartet haben Apple und IBM im vergangenen Juni eine weltweite Partnerschaft bekannt gegeben. Gemeinsam möchte man die Mobilität in Unternehmen durch eine ganz neue Kategorie an Apps zu verändern, die IBMs Big Data und Analytik-Fähigkeiten auf iPhone und iPad bringen. Unter anderem möchte man über 100 branchenspezifischen Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps, die von Grund auf exklusiv für iPhone und iPad entwickelt werden, bereit stellen. Im Dezember 2014 veröffentlichten beide Unternehmen die erste Welle der IBM MobileFirst for iOS-Apps.

apple_logo_kudamm_61px

Apple und IBM intensivieren Partnerschaft

Wie nun bekannt wurde, bauen beide Unternehmen ihre Partnerschaft aus. Laut 9to5Mac stellt Apple derzeit ein Team zusammen, welches dabei helfen soll, die neuen Apple/IBM Apps in Unternehmen einzuführen. Apple Mitarbeiter sollen Geschäftskunden die neuen Apps näher bringen. Neben Industriezweigen, in denen MobileFirst Apps bereits zur Verfügung stehen, sollen entsprechende Apps auch in Branchen, z.B. Gesundheitswesen und Fertigung, eingeführt werden, die bislang noch nicht „versorgt“ werden.

Im Rahmen des Q1/2015 Conference Calls gab Apple CEO Tim Cook zu verstehen, dass im ersten Kalenderquartal 2015 weitere zwölf Apps durch die Apple/IBM Kooperation eingeführt werden sollen. Damit würden insgesamt 22 Apps auf die Partnerschaft entfallen. Insgesamt sollen, wie eingangs erwähnt, 100 branchenspezifischen Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps bereit gestellt werden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen