MacBook Air überlebt Sturz aus 300 Meter

| 16:01 Uhr | 2 Kommentare

Erst kürzlich haben wir darüber berichtet, dass ein iPhone 6 den Sturz aus dem Weltall überlebt hat. Hierbei gilt es allerdings zu erwähnen, dass kurz vor dem Aufprall ein kleiner Fallschirm geöffnet wurde. Dieses Mal geht es um das MacBook Air. Dieses überlebte den Sturz aus 300 Metern, allerdings ohne Sicherheitsfallschirm.

mba1000ft_1

Reddit-Nutzer av8or (via CultofMac) flog in einem kleinen Flugzeug in 1000 Fuß Höhe und mit einer Geschwindigkeit von 105 Knoten über Südafrika. Plötzlich öffnete sich das Kabinendach einen Spalt und beförderte eine Tasche samt MacBook Air nach draußen.

Das MacBook Air hat den Sturz mit Blessuren überlebt. Ein Bauer hörte ein Pfeifgeräusch, sah nach oben und wenige Augenblicke später lande die Tasche neben ihm. Das MacBook Air ist grundsätzlich noch funktionstüchtig, allerdings sind das Lüftungssystem und das Glas des Trackpads beschädigt.

mba1000ft_2

Die Tasche beinhaltete nicht nur das MacBook Air, sondern auch die Pilotenlizenz sowie das Flugbuch. Per Facebook nahm der Bauer Kontakt zum Piloten auf, so dass er diesem sein Equipment zurück geben werden konnte.

Kategorie: Mac

Tags:

2 Kommentare

  • Silversnake

    Killerfeature.

    10. Feb 2015 | 16:49 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Achtung Info für Nachmacher.
    Die offene Aussichtsplattform vom Burj Khalifa
    befindet sich auf 450m.
    Wer es versuchen möchte

    10. Feb 2015 | 16:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen