iCloud: Pages, Numbers und Keynote für Jedermann kostenlos

| 12:40 Uhr | 4 Kommentare

Apple öffnet sich ein Stück weit. Gute Nachrichten für alle Anwendern, die Apples Produktivitäts-Software iWork testen möchten. Ab sofort kann jeder, ob Besitzer eines Apple Gerätes oder nicht, sich eine Apple ID anlegen, sich in der iCloud anmelden und kostenlos Pages, Numers und Keynote nutzen.

iCloud_Beta

iWork: Jedermann kann jetzt Pages, Numbers und Keynote nutzen

Sobald Anwender die Webseite beta.icloud.com aufrufen, sehen sie im oberen Bereich des Bildschirm einen kleinen Banner, der Nutzer auffordert, sich eine AppleID anzulegen. Es heißt „Jetzt kann jeder Pages, Numbers und Keynote für iCloud verwenden. Erstellen Sie ihre kostenlose Apple-ID und legen sie noch heute los.“ Jeder Anwender erhält einen kostenlosen Account mit 1GB Speicherplatz, den er mit seinen Pages, Numbers und Keynote Dokumenten belegen kann.

In unseren Augen ein Schritt in dir richtige Richtung. Somit beschränkt Apple seine iWork-Suite nicht nur auf Apple-Nutzer. Auch Besitzer eines PCs können ab sofort Pages, Numbers und Keynote nutzen. Bislang steht das Ganze nur über die Beta-Webseite der iCloud zur Verfügung. (via iMore)

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • Jano

    Das ist für jedermann kostenlos nur kann man seine Dokumente dann aber ausschließlich in der Cloud speichern, man hat also Lokal keine Zugriff daraus was die Sicherheit beeinträchtigt. Dann doch lieber die Software kaufen und die Dateien auch Lokal ablegen zu können, bzw. die Software liegt bei jedem Mac Produkt als Beiliage dabei.

    13. Feb 2015 | 17:00 Uhr | Kommentieren
    • Somaro

      Und da nun die icloud abschalten…

      13. Feb 2015 | 21:36 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Klar kann man lokal darauf zugreifen! Am Mac sowieso und unter Windows eben über die iCloud-Systemsteuerung. Nur eben nicht lokal bearbeiten.

      14. Feb 2015 | 10:51 Uhr | Kommentieren
  • Fabian

    Das funktioniert doch schon gar nicht mal schlecht.

    Ich habe gerade ein wenig im Firefox mit dem Pages im Browser ein Textdokument zusammengeklickt. Die große Innovation ist es nicht – und das generieren des druckfähigen PDFs dauert unsäglich lange, zudem sind die in der Vorschau angezeigten Rahmen, in den generierten PDFs zum Großteil deutlich verändert. Ansonsten passt es aber einigermaßen. Ist schon jetzt ganz nett, etwas Feintuning kann das Online Pages aber noch vertragen.

    13. Feb 2015 | 21:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen