Apple Watch Apps: Apple lädt Entwickler nach Cupertino

| 8:55 Uhr | 0 Kommentare

In rund zwei Monaten kommt die Apple Watch auf den Markt. Apple CEO Tim Cook war es selbst, der den Verkaufsstart der Apple Uhr für April dieses Jahres offiziell bestätigt hat. So langsam aber sicher läutet Apple die finale Phase der Vorbereitung ein. Die Logistik muss vorbereitet werden, Mitarbeiter müssen geschult werden, Drittanbieter sollen ihre Apps finalisieren und einiges mehr.

apple_watch_apple_pay

Apple lädt Entwickler nach Cupertino

Bereits vor ein paar Wochen wurde bekannt, dass Apple mit verschiedenen Dritt-Anbieter Entwicklern enger zusammen arbeitet, um Apple Watch Apps zu entwickeln. Dies ist nicht unüblich für Apple. Schon mehrfach ermöglichte der Hersteller aus Cupertino Entwicklern im Vorfeld einer iPhone- oder iPad-Vorstellung, sich mit dem Gerät zu beschäftigen und eine App zu entwickeln. Diese wurde dann im Rahmen der Keynote vorgeführt, um die Leistungsfähigkeit eines Gerätes zu demonstrieren.

Auch im Vorfeld der Apple Watch arbeitet Apple mit Entwicklern zusammen. Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, hat Apple in der vergangenen Woche Dutzende Entwickler nach Cupertino geladen, um diesen bei der Entwicklung ihrer Apple Watch Apps zu helfen und Fehler zu beseitigen. Auch in der laufenden Woche werden weitere externe Entwickler in Cupertino erwartet. Es heißt, dass Apple insgesamt über 100 Workshop in Cupertino im Februar veranstaltet. Darüberhinaus hat sich Apple im vergangenen Monat mit einer kleineren Anzahl an Entwicklern getroffen, um über WatchKit sowie zukünftige Apple Watch Pläne zu sprechen.

Es heißt, dass eine „bunte“ Truppe in Cupertino war. So waren Entwickler von Sport-Apps, von Banken und aus vielen weiteren Genres vor Ort. Dabei soll Apple nicht nur mit US-Bank gesprochen haben, auch Entwickler von deutschen Banken werden explizit genannt. Ein kleines Indiz dafür, dass Apple Pay zukünftig auch hierzulande funktionieren wird.

Apple Keynote im März?

Wir gehen nach wie vor davon aus, dass Apple im kommenden Monat zur Keynote lädt und dort viele Details rund um die Apple Watch (Preise, Vorbestellphase, Verfügbarkeit etc.) nennt. Gleichzeitig wird der Hersteller Apps von Drittanbietern demonstrieren. Vor Wochen hieß es, dass Apple Entwickler aufgefordert hat, bis Mitte Februar ihre Apple Watch Apps bei Apple einzureichen. Der Bericht zeigt, wie engagiert Apple an die Sache rangeht und zum Verkaufsstart möglichst viele Apps anbieten möchte.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen