Apple Watch Edition: Patent beschreibt 18 Karat Zusammensetzung

| 15:07 Uhr | 0 Kommentare

Apple bietet insgesamt drei Kollektionen seiner Apple Watch an. Neben der Apple Watch Sport und Apple Watch gibt es auch eine Apple Watch Edition aus 18 Karat Gold. Das zuletzt genannte Modell wird vermutlich mehrere Tausend Euro kosten und sich in erster Linie an die Fashion-Welt richten.

Apple_Watch

Patent: Goldanteil der Apple watch Edition

In einem Interview mit der Financial Times in der vergangenen Woche hat Apples Chefdesigner Jony Ive bekräftigt, dass Apple einen Prozess entwickelt hat, der das verwendete Gold härter macht als Standard-Gold. Auf der Apple Webseite wird das Ganze wie folgt beschrieben

Die Kollektion „Edition“ besteht aus sechs einzigartig eleganten Varianten der Apple Watch. Alle haben ein Gehäuse aus 18 Karat Gold. Dabei handelt es sich um eine von unseren Metallurgen entwickelte Legierung, die doppelt so hart ist wie herkömmliche Legierungen. Das Display wird von poliertem Saphirglas geschützt. Und ein exquisit gefertigtes Armband macht das Meisterwerk vollkommen.

Nun taucht das zugehörige Apple Patent auf, welches die Zusammenhänge näher bringt. Dr. Drang vom Leancreaw Blog erklärt, dass Gold, welches den Namen „18 Karat“ trägt zu 75 Prozent aus Gold und zu 25 Prozent aus anderen Materialien (gemessen in Gramm) bestehen muss. Und genau da setzt Apple an. Apple füllt die restlichen 25 Prozent mit einem volumenhaltigeren Material, so dass die 75 Prozent Goldanteil in der Gesambetrachtung „dichter“ wirken. Apple mixt das Gold mit Keramik-Partikeln (volumenhaltiger). Das Keramik macht Apples Gold härter und weniger anfällig für Kratzer. Gleichzeitig verringert sich auch der Goldanteil der Apple Watch Edition.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen