Apple Watch Armbänder: 59 Euro bis 499 Euro

| 9:34 Uhr | 20 Kommentare

Apple hat uns auf der gestrigen Keynote wie erwartet mit einer umfangreichen Präsentation ihr bisher “persönlichstes Produkt“ näher vorgestellt. Damit die Apple Watch auch für den Träger ein persönliches Erlebnis darstellt, wird Apple verschiedene Armbänder anbieten.

Apple Watch

Bereits jetzt könnte die verfügbaren Armbänder im Apple Online Store begutachtet werden. Bestellbar sind diese jedoch noch nicht. Ab dem 10. April und gemeinsam mit der Apple Watch können diese vorbestellt werden. Neben einer ausführlichen Produktbeschreibung ist auch der Preis, die Farbauswahl und die Größe gelistet. Dabei reicht die Preisspanne von 59 bis 499 Euro. Das Sportarmband ist mit 59 Euro das preisgünstigste Apple Watch Armband, die Lederarmbänder schlagen mit 169 Euro bzw. 269 Euro zu buche, das Milanaise Armband kostet 169 Euro und für das Gliederarmband werden 499 Euro fällig.

Apple Watch 1

Das 499 Euro Gliederarmband aus 316L Edelstahl-Legierung

Passend zu den Armbändern hat Apple auch einen Apple Watch Sizing Guide für die Armbänder veröffentlicht (PDF-Link). Dieser bietet euch zum einen die Möglichkeit, sich bei den verschiedenen Armbändern zu orientieren und die für euer Handgelenk richtige Größe auszusuchen. So gibt es manche Armbänder in unterschiedlichen Größen.

Weiterhin ist auch das magnetische Apple Watch Ladekabel aufgelistet. Wer ein zusätzliches Ladekabel benötigt, bezahlt für eine Länge von 1 Meter 35 Euro. Wer ein wenig mehr Ladefreiheit benötigt muss schon 45 Euro investieren und erhält im Gegenzug 2 Meter induktiven Ladespaß.

 

Kategorie: Apple

Tags:

20 Kommentare

  • somaro

    Für den Preis eines Lederarmbands bekomme ich die hochkompatible Pebble Time mit 7 Tagen Akkulaufzeit. Für Apple Watch + Lederarmband bekomme ich sogar drei Pebbles. Wahlweise eine Pebble und eine Motorola.
    .
    Wer sollte sich das jetzt noch mal kaufen, außer um
    – ein Gadget zu kaufen, die man nicht braucht
    – mit Geld, dass man nicht hat
    – um Leute zu beeindrucken die man nicht kennt.

    10. Mrz 2015 | 10:31 Uhr | Kommentieren
    • matthias

      für ein iPhone bekommst du ca 699 nokia 5010 von vor 20 jahren. kannst damit telefonieren und sms schreiben. wer sollte jetzt ein iphone kaufen?

      oh wird ja doch verkauft? komisch!

      du musst kunden nicht verstehen.. aber glaub mir .. es werden sich uhren verkaufen.

      10. Mrz 2015 | 11:24 Uhr | Kommentieren
      • Somaro

        5510 vs iPhone ist so abwegig, abwegiger geht es gar nicht mehr.
        .
        Wie ich das hasse, wenn Klischees zutreffen. Zum Beispiel das Klischee des Diskussionsniveau von Apple Fans…

        10. Mrz 2015 | 14:23 Uhr | Kommentieren
    • Joe

      @somaro. Vielleicht hast du mit deiner Ansicht sogar recht, aber Nerds und normale Verbraucher ticken doch sehr unterschiedlich. Was wird passieren? Die Apple Swatch wird sich verkaufen, wie verrückt.

      10. Mrz 2015 | 12:11 Uhr | Kommentieren
      • Somaro

        Reden wir von Nerds, Verbrauchern oder Apple Fans?
        .
        Alle Nicht-Applekunden sind per se ausgeschlossen von dem Produkt.
        Echte Nerds spenden gerade die nächsten 10 Millionen für die Pebble, andere Nerds kaufen gerade die dritte Android Uhr um zu kucken wie man diese zweckentfremden kann.
        .
        Auch das iPhone 5c hat sich nicht wie verrückt verkauft, auch wenn das mancher heute noch nicht wahrhaben will. Und bei der Watch wird es wohl ähnlich sein. Cookie wird mit nichtssagenden Phrasen prahlen um aus der Watch einen Erfolg zu machen.
        .
        Allerdings, wenn Cookie später sagt „Es wurden xx Apple Watch Normal und xxx Watch Sport sowie xxxx Watch Edition verkauft“ – dann nehme ich alles zurück.

        10. Mrz 2015 | 14:28 Uhr | Kommentieren
        • NKTHEK

          1. Nerds kaufen sich nicht die 3. Android Wear Generation weil sie schon bei der 1. u 2. gemerkt haben das sie schlecht sind und nicht viel Entwicklung dran hängt.
          2. Pebble braucht nur 10 Mio $ das ist in dem Markt nicht mal das schwarze unter deinem Fingernagel
          3. Das iPhone 5c wurde so selten gekauft aber immer noch öfter wie das S4 und S5 von Samsung.
          5. Die Apple Warch wird sich verkaufen wie warme Semmeln, genauso wie die neuen Macs, den sobald mal mehr Leute mit der Uhr rauslaufen will sie wieso wieder jeder, wie beim Mac, iPod, iPhone und iPad

          10. Mrz 2015 | 16:04 Uhr | Kommentieren
    • Jack68

      Was war nochmal der Unterschied zwischen kompatibel und hochkompatibel?
      Ich werde die Apple Watch kaufen; ich habe das Geld, möchte damit aber niemanden beeindrucken, sondern werde sie einfach verwenden.
      Trage seit 30 Jahren keine Armbanduhr, dies ist der Game Changer. 🙂

      10. Mrz 2015 | 17:05 Uhr | Kommentieren
  • Applefan

    Nun ist es offiziell, Apple hat was Preisgestaltung betrifft endgültig jeden Sinn für Realität verloren! 499 Euro, wohlgemerkt für ein Edelstahl-Armband, da ist dann noch keine Uhr dann! Wo leben wir denn?!
    Wenn man also beispielsweise eine Apple Watch Sports mit „großem“ Display anstatt mit Kunstoffarmband mit Edelstahlarmband haben möchte, müsste man 900,- € auf den Tisch legen. Das ist doch nun wirklich jenseits von gut und böse!!!

    Bislang war ich durchaus gewillt für Apple Produkte aufgrund von Qualität, Design und Funktionalität mehr auszugeben, aber irgendwo ist Schluss!!!

    10. Mrz 2015 | 11:55 Uhr | Kommentieren
  • Marco

    Was meint ihr, kann man sich die 2 armbänder die im Lieferumfang enthalten sind, beliebig aussuchen?(die farbe z.b von dem 2. apple watch sport armband)

    10. Mrz 2015 | 13:51 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Das ist nicht als Reserve-Armband gedacht, es sind schlicht zwei verschiedene Größen dabei.

      10. Mrz 2015 | 23:46 Uhr | Kommentieren
  • Lhurian

    Hat jemand ne Ahnung ob man nun beispielsweise ein Leather Loop Band auch an eine Sport Watch machen kann? Offiziell ist dies ja so nicht vorgesehen, aber theoretisch müsste es doch klappen, oder?

    10. Mrz 2015 | 14:12 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    In der Apple Store App steht beim Lieferumfang der Sport Edition: „Zwei Armbänder“. Weiß jemand, was es damit auf sich hat? Verschleißt das Material so schnell? Ich glaube nicht, dass man sich zwei verschiedene Farben aussuchen kann.

    10. Mrz 2015 | 14:57 Uhr | Kommentieren
    • MaWi

      Das ist einmal die Größe S/M sowie M/L für den jeweiligen Umfang des Armes. Es wird wahrscheinlich beides die selbe Farbe haben.

      10. Mrz 2015 | 15:20 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    also grundsätzlich glaube ich, dass die Uhr ein super Produkt ist. Aber wie schon erwähnt wurde, die Preisgestaltung bei den Armbändern ist umglaublich.
    Ich lass mich überraschen wie sich das Teil verkauft.
    Interessant wird auch, ob und vor allem wann Fremdanbieter anfangen eigene Armbänder auf den Markt zu werden.

    10. Mrz 2015 | 15:15 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Also einen etwas höheren Preis gegenüber der Konkurrenz hätte ich verstanden und akzeptiert, aber wenn ein Armband aus Stahl so viel kostet wie eine gute Armbanduhr dann ist das wirklich lächerlich. Meine Uhr ist komplett aus Titan, ein sehr teures Material, schwer zu verarbeiten, sie wird mit der Sonne geladen, stellt sich jede Nacht auf Atomzeit ein, ist 200m Wasserdicht und hat Saphirglas, das ganze für 650 Euro UVP, so viel kostet allein das Armband bei Apple, das ist fern von jeder Realität, so kostet die Apple Watch mit dem Armband 1050 Euro, sogar 250 Euro mehr als mein iPhone mit 128GB Speicher, das ist nun wirklich zu viel. Für Sportler die mit dem Puls arbeiten ist das praktisch, aber alles andere geht auch auf dem iPhone und das in der Tasche zu lassen ist mir keine 1000 Euro Wert. An den riesen Erfolg glaube ich jetzt auch nicht mehr wirklich. In den USA sieht das vllt anders aus, aber durch die Kurse gerade ist das nichts für Europäer 😀

    10. Mrz 2015 | 15:57 Uhr | Kommentieren
  • Magic21

    super vergleich… die verkaufszahlen des iphone5c waren schlecht und trotzdem hat es sich öfter als die samsung flaggschiffe verkauft. Eigentor.

    für mich kommt eine apple watch nicht in frage. zu teuer für meinen geldbeutel und dafür kann ich dann zu wenig nutzen schlagen. andersrum wird es genügend leute geben, die das anders sehen und das geld über haben. Eine vernünftige uhr z.B. Ein chronograph, da ist man auch be 300euro+ dabei (damit meine ich nicht fossil usw.), man hat aber weniger funktionen. so blöd ist das alles von apple dann nicht. nur weil es für mich nicht in frage kommt, muss das produkt aber nicht für alle zu teuer und unnötig sein. das sollte man respektieren bevor man hier die verallgemeinerungskeule rausholt.

    noch was zum preis. apple ist technisch top aber versucht sich anscheinend immer mehr schickimicki zu werden.

    10. Mrz 2015 | 17:03 Uhr | Kommentieren
  • mated

    Und im nächsten Jahr kommt dann die neue Generation: leichter, schneller, mehr Funktionen etc. Man darf ja nicht vergessen dass das die erste Geranien ist bei der man noch einige Funktionen gestrichen hat, da sie noch nicht zu 100% zufriedenstellend liefen. Ist doch verrückt jetzt so einen Haufen Geld auszugeben. Bei einer „normalen“ teuren Armbanduhr mag das ja anders sein. Aber hier geht es doch um die Funktionen und die Technik. Ne Ne da warte ich mal lieber ne weile.

    10. Mrz 2015 | 17:06 Uhr | Kommentieren
  • Axel

    Ja das mag ein gutes Argument sein, aber wenn keiner die Uhr kauft und alle warten, dann wird es wohl keine zweite Generation geben….
    Leider bin ich auch sehr enttäuscht, aber nicht von der Uhr oder den Funktionen oder ob nun wasserdicht oder wasserfest, sondern wegen den abartigen Preisen!!
    Ich fande die Vision reizvoll, dass man Armbanduhr für jünge Menschen wieder attraktiv macht, aber bei dem Preis fallen die jüngeren Mensch wohl zum großen Teil raus…
    Schade Apple!

    10. Mrz 2015 | 22:01 Uhr | Kommentieren
  • Jones

    Also ich werde mir ein günstiges Modell kaufen, das ist es mir auf jeden Fall wert, dass ich nicht dauernd mein Iphone aus der Tasche holen muss.

    Glaubt Ihr allen Ernstes, dass Apple jedes Jahr die Uhr updated!?
    Ich glaube da wird es viele lange Gesichter geben nächstes Jahr

    11. Mrz 2015 | 8:17 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    Das Edelstahlarmband für 499€ wird nicht von Apple hergestellt sondern kommt aus Italien wie auch das Lederarmband. Und diese Preise sind für hochwertige Armbänder üblich und haben mich nicht überrascht

    11. Mrz 2015 | 13:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen