Smartwatch-Umfrage: 29 Prozent würden Apple kaufen

| 10:11 Uhr | 4 Kommentare

13 Prozent der US-Amerikaner, die selbst kein iPhone besitzen, würden sich in Zukunft eins anschaffen, nur um die Apple Watch nutzen zu können. Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Reuters und Ipsos in der Zeit zwischen dem 9. und 13. März.

Apple CEO Tim Cook introduces the Apple Watch during an Apple event in San Francisco

Die Studienergebnisse im Detail

Die Befragung wurde gestartet, nachdem Apple weitere Details rund um die Apple Watch in der vergangenen Woche bekannt gegeben hatte. Ein Ergebnis: Immerhin hatte die Hälfte der Befragten innerhalb der folgenden Tage von der angekündigten Produkteinführung gehört.

Andere Ergebnisse der Marktstudie hören sich weniger positiv an: Eine überwiegende Mehrheit von 69 Prozent würde die Apple Watch definitiv nicht kaufen. Doch der Anteil derer, die sich einen Kauf vorstellen können, sollte andererseits genügend Wachstumspotenzial für die Apple Watch bieten. Viele Experten machen den Erfolg der Smartwatch zudem davon abhängig, ob es den App-Entwicklern gelingen wird, interessante Programme für die Apple Watch zu erfinden.

Fast die Hälfte der Befragten halten Apples Smartwatch für „cool“, aber nur 29 Prozent würden die Uhr gegenüber anderen Smartwatches bevorzugen. Die größte Nachfrage kommt – vielleicht wenig überraschend – aus den Reihen der iPhone-Nutzer.

Der Markt der Wearables ist noch jung

Mehrere große IT-Unternehmen versuchen seit vielleicht drei Jahren, auf dem Markt der „Wearables“ Fuß zu fassen. Doch das gelingt nur zögerlich. Als eindeutiger Flop stellte sich inszwischen Googles Datenbrille „Google Glass“ heraus.
Nach Expertenmeinung war es hier vor allem die Mischung aus Preis und Nutzlosigkeit, welche das hoffnungsvolle Projekt ins Nichts führten. Viele Testnutzer trauten sich schließlich nicht mehr mit ihrem tollen Produkt auf die Straße, nachdem die negativen Reaktionen der Öffentlichkeit rapide zugenommen hatten. So konnte Google Glass nicht einmal zur vorübergehenden Modeerscheinung werden.

Diesen Flop vor Augen hatten vielleicht die 52 Prozent der Teilnehmer der Reuters-Studie zur Apple Watch, welche die Smartwatches allgemein für “eine Eintagsfliege” hielten. – Apple wollte die Studie bisher nicht kommentieren.

Zu den Unternehmen, die fortwährend auf den Markt der Smartwatches drängen, zählen Samsung, Sony und LG. Alle drei haben bereits Smartwatches in Umlauf gebracht. Reuters bietet dazu eine schöne Übersicht:

reuters übersicht smartwatches

Die bisher größte Erfolgsprobe für Tim Cook

Die Apple Watch ist das erste wirklich neue Produkt, das Apple unter der Führung von Tim Cook auf den Markt bringt. Nach fünf Jahren Pause führt Apple wieder eine neue Produktkategorie ein. Am 24. April wird es so weit sein, dann ist offizieller Markt-Start, die Apple Watch wird in einer riesigen Preisspanne von 349 US-Dollar bis 17.000 Dollar für eine vergoldete Version anbieten.

Hat der Markt das Wachstumspotenzial, das die Anbieter sich wünschen?

Im vergangenen Jahr lagen die Absatzzahlen für Smartwatches weltweit bei lediglich 4,6 Millionen Geräten. Dem gegenüber wurden im gleichen Zeitraum über eine Milliarde Smartphones verkauft. Für 2015 halten Experten Absatzzahlen allein für die Apple Watch von zwischen zehn und 32 Millionen für realistisch. Sie scheinen offenbar Apples Verlautbarungen zur Produktqualität, Relevanz und Nutzerfreundlichkeit zu vertrauen.

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • Jürgen

    Hauptaussage: „…69 Prozent würde die Apple Watch definitiv nicht kaufen“, Aussage aus Apple-Sicht: „29 Prozent würden Apple kaufen“

    Das ist Marketing…

    16. Mrz 2015 | 10:44 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      Und fast 30 % Zustimmung bei einer nagelneuen Produktkategorie ist mehr als wünschenswert! Da können andere Firmen nur davon träumen!

      16. Mrz 2015 | 14:27 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Wenn man sich überlegt wie viele potenzielle Kunden anderer Smartwatches es gibt und wie wenige Geräte da abgesetzt werden, is das eigentlich ein eher schwaches Ergebnis.

    16. Mrz 2015 | 18:27 Uhr | Kommentieren
  • Legomio

    Laut Umfrage von 1000 Leuten würden 69% keine Apple Watch kaufen. Wenn man 1000 Apple User gefragt hätte wären die Zahlen wohl besser ausgefallen . Zur Erinnerung im Quartal 4/2015 wurden über 70 000 000 iPhone 6 verkauft, würden „nur“ 29% die ein iPhone 6 gekauft haben eine Apple Watch kaufen, wären das immerhin 20 300 000 Uhren pro Quartal. Ich bin mal gespannt wie die Uhr sich verkauft.

    17. Mrz 2015 | 0:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen