Gerücht: Apple lockt TV-Sender mit Nutzerdaten

| 8:34 Uhr | 0 Kommentare

Ein Zugang zu Apples Nutzerdaten soll TV-Anbieter die Zusammenarbeit mit dem iPhone-Hersteller versüßen. Dies meldete die New York Post.

appletv

Erst gestern gab es Neuigkeiten zu Apples TV-Streamingangebot, das im Juni vorgestellt werden soll: Das Wall Street Journal berichtete über Verhandlungen mit US-Fernsehsendern wie CBS, Disney und Fox. Der eigentliche Startschuss soll im September fallen.

Das lange Ringen mit den Fernsehsendern

Bemühungen Apples, im TV-Bereich Fuß zu fassen, gibt es schon seit Jahren. Das große Problem bisher war, dass sich die Anbieter dagegen sperrten. Apple möchte die Fernsehsender zu einem wesentlich geringeren Monatspreis an Abonnenten übertragen.

Nach dem Artikel der New York Post möchte Apple die Identitäten seiner Nutzer an die TV-Anbieter preisgeben, ihnen einen exklusiven Zugang zu Kundendaten gewähren. Dazu zählt unter anderem, welche Kanäle die Nutzer wann und wie lange sehen. Außerdem sollen die Sender volle Kontrolle über die Werbeeinblendungen erhalten. Damit bietet Apple nun etwas an, was die Konkurrenten wie Amazon und Netflix den TV-Sendern bisher nicht erlauben wollten.

Eine andere Strategie hatte Apple bei der Planung des zukünftigen Apple Musik-Streaming-Angebots betrieben. Hier machte der Konzern Zugeständnisse hinsichtlich des Preises.

Der Kunde wird nun doch zum Produkt?

Ob die Meldung der New York Post stimmt, ist allerdings eine andere Sache. Ungewöhnlich wäre dieser Schritt schon, die Herausgabe von Nutzerdaten hatte der Technikkonzern bisher wesentlich zurückhaltender betrieben. Die Ansage von Apple-Chef Tim Cook, wonach der Kunde „nicht das Produkt“ sei, würde dadurch quasi ins Gegenteil verkehrt werden.

Die Vorstellung des TV-Streamings wird auf der nächsten Entwicklerkonferenz im Sommer erwartet, die Produkteinführung für den kommenden Herbst. Über den Abo-Preis ist aktuell noch nicht entschieden, Gerüchte sprechen hier von einer Spanne zwischen 30 und 40 Dollar. Der Dienst soll zunächst nur in den USA angeboten werden und etwa 25 Sender umfassen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen