12″ MacBook: starke Verkaufszahlen prognostiziert

| 9:56 Uhr | 7 Kommentare

Das ab April verfügbare 12 Zoll MacBook könnte im laufenden Jahr 25 Prozent aller MacBook-Auslieferungen einnehmen, wie der Digitimes-Autor Alex Wolfgram berichtet. Er bezieht sich auf eine Quelle aus der Zuliefererkette Apples.

12macbook_1

Im ersten Quartal 2015 würden die Lieferungen demnach 450.000 Stück betragen. Als Grund für diese geringe Zahl nennt die Quelle eine beschränkte Verfügbarkeit der Retina-Displays.

Absolut werde die Zahl der Notebook-Verkäufe 2015 aber zurückgehen, gegenwärtig wird für Apple ein Einbruch von etwa 25 Prozent im ersten Quartal vorausgesagt. Dem gegenüber würden die Verkaufszahlen im Branchendurchnitt nur um 20 Prozent sinken. Im zweiten Quartal sollen sich dieser Verlust wieder ausgleichen und der Absatz um 30 Prozent nach oben gehen, so Digitimes.

Ein Grund für den Anstieg im zweiten Quartal: LG Display werde dann seine Lieferungen an Retina-Displays gesteigert haben und somit auch zum wichtigsten Apple-Zulieferer für MacBook-Displays avancieren. Damit sei Samsung Display wieder von der Spitzenposition verdrängt.

Kategorie: Mac

Tags:

7 Kommentare

  • Eddi

    Wenn man sich überlegt das so ein Macbook nur das doppelte eines IPhones kostet, eine geringere Marge hat und nur eine halbe Million mal (iPhone fast 75mio) verkauft, dann ist das echt ein Wunder dass die Geräte noch gebaut werden 😀 aber naja, „Kleinvieh“ macht auch Mist

    19. Mrz 2015 | 13:36 Uhr | Kommentieren
  • Mockey

    12 Zoll wer brauch sowas? Wäre schön, wenn Apple das 17 Zoll MacBook Pro wieder einführen würde, anstatt immer kleiner zu werden.

    19. Mrz 2015 | 13:50 Uhr | Kommentieren
    • Stefan

      Es ist genau anders herum !
      Die Masse benötigt kein 17″ oder sogar 15″ in einem Laptop – was anderes ist ein MacBook ja auch nicht.
      Laptops sollen v.a. mobil sein – und dass ist ab 15″ aufwärts nicht gegeben.
      Optimal sind hier 13″ oder weniger – je nachdem wie mobil man sein will

      19. Mrz 2015 | 17:49 Uhr | Kommentieren
      • Jano

        Du redest ein großen STUSS! Bitte lass uns mit dem dummen geredet inruhe. Wärst froh, wenn dir so eins leisten könntest 😉

        19. Mrz 2015 | 21:24 Uhr | Kommentieren
        • MrUNIMOG

          Er hat doch vollkommen recht! Der Markt für ein ultramobiles 12″ MacBook ist natürlich deutlich größer als der für ein 15″ MacBook Pro oder gar das alte 17″ Modell.

          Auch wenn auch ich es nicht schlecht fände, wenn Apple das 17″ MacBook Pro als Retina-Variante wiedereinführen würde, ein Gerät für die Masse wäre das sicher nicht.

          19. Mrz 2015 | 22:53 Uhr | Kommentieren
  • medispring

    Werde es mir wahrscheinlich holen, möchte aber noch bis zur zweiten Version warten. 480p Kamera und keine Touch ID ist nicht so gut. Da muss Apple noch nachbessern. Aber wird alles 2016 kommen! Der grundsätzliche Weg den Apple einschlägt ist aber richtig. Anschlüsse braucht niemand mehr, Lüfterlos wird die Zukunft sein, < 1kg ist ne Kampfansage an die Konkurrenz!

    19. Mrz 2015 | 19:13 Uhr | Kommentieren
  • eselfleisch

    Touch ID braucht keiner am Mac, über Iphone oder AppleWatch lassen sich die Geräte in Zukunft gemütlich vom Handgelenk aus entsperren.

    21. Mrz 2015 | 10:01 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen