Campus 2: Apple setzt auf aufbereitetes Wasser

| 8:00 Uhr | 0 Kommentare

Die Stadt Sunnyvale hat ein Bauprojekt zur Nutzung von wiederaufbereitetem Wasser genehmigt. Die Investitionssumme von 17,5 Millionen Dollar wird zum Teil von Apple finanziert, wie San Jose Mercury News meldet.

spaceship cupertino apple campus 2

Konkret handelt es sich um eine Zusammenarbeit von Apple und der California Water Service Company, die eine über vier Kilometer lange Wasserleitung legen will, um aufbereitetes Wasser sinnvoll einzusetzen. Die Leitung werde das aufbereitete Wasser nach Sunnyvale und an Apples neuen Campus 2 in Cupertino transportieren. Sunnyvale grenzt direkt an Cupertino an.

Fertigstellung im Oktober 2016 geplant

Laut Katherine Oven von der staatlichen Wasserverwaltung handelt es sich um eine öffentlich-private Partnerschaft.
Die Bauarbeiten würden im August beginnen, die Inbetriebnahme sei für Oktober 2016 geplant. Dann wird voraussichtlich auch die neue Firmenzentrale Apples nahezu fertig gestellt sein.

Von den 17,5 Millionen Dollar werde Apple mit 4,8 Millionen etwa ein Viertel der Investition tragen, den großen Rest bezahlt die Stadt Sunnyvale. Allerdings möchte der Konzern nur drei Prozent des transportierten Wassers nutzen. Laut Butler sei Apple bisher das einzige Unternehmen, das zu dem Bauprojekt etwas beigesteuert hat.

Auch bei diesem Projekt erkennt man, dass Apple der Umweltschutz am Herzen liegt. So werden beispielsweise sämtliche Apple Rechenzentren mit erneuerbarer Energie versorgt. Auch beim Campus 2 setzt voll und ganz auf erneuerbare Energie.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen