iPhone 7: JP Morgan rechnet mit LCD-Display, nicht OLED

| 15:45 Uhr | 2 Kommentare

Bei der Apple Watch setzt Apple erstmals auf ein OLED-Display. Während beim iPhone und iPad seit Jahren ein LCD-Display zum Einsatz kommt, hat sich der Konzern bei seiner Uhr für eine andere Displaytechnologie entschieden. Bei den iOS-Geräten wird Apple jüngsten Einschätzungen zufolge dem LCD-Display noch ein wenig treu bleiben.

iphone6_test2

JP Morgan: iPhone 7 mit LCD-Display

Die Display-Fabrik von Japan Display, in die Apple investiert hat, besitzt die Kapazität, pro Jahr 100 Millionen 5“ LTPS LCD Displays herzustellen. So berichtet es JP Morgan Analyst Narci Chang in seiner jüngsten Einschätzung für Investoren. Chang geht davon aus, dass dieser Deal ein Zeichen dafür ist, dass Apple beim iPhone aufgrund der hohen Stückzahlen der LCD-Technologie treu bleibt und diese auch noch beim iPhone 7 einsetzen wird.

Gut möglich, dass Apple langfristig auch beim iPhone zur OLED-Displaytechnologie wechselt, kurzfristig dürfte dies jedoch nicht der Fall sein. Bei der Apple Watch wagt Apple einen ersten Vorstoß, Bei einer relativ kleinen Displaygröße kommt diese Technologie erstmals zum Einsatz. Je nachdem welche Erfahrungen Apple damit sammelt, könnte der Weg für OLED beim iPhone geebnet werden.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Tobias

    Was ist ein LCD-Display?
    Ein liquid crystal display-Display?

    27. Mrz 2015 | 19:05 Uhr | Kommentieren
    • Jazz

      Solche Fehler sind hier an der Tagesordnung

      27. Mrz 2015 | 20:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen