Oxid TFT Displays angeblich für neue iPads

| 6:15 Uhr | 0 Kommentare

Der südkoreanische Displayhersteller LG Display soll schon mit dem Aufbau einer Produktionslinie für die achte Generation von Oxid-TFT-Bildschirmen begonnen haben. Die Fertigung werde eines Berichts von Etnews zufolge in Paju erfolgen.

lg-display-logo

LG rechnet mit Nachfrage durch Apples neues iPad

LG kann derzeit 9.000 Oxid-TFT-Bögen pro Monat produzieren. Wenn die Produktionslinie in Paju fertig gestellt ist, soll sich die monatliche Kapazität des Herstellers auf 30.000 erhöhen. Paju allein wird demzufolge den Großteil von 21.000 beisteuern.

lg statistik

Mit 30.000 monatlich hergestellten Oxid-TFT-Bögen würde LG an die Kapazität von Sharp heran reichen. Der Konkurrent stellt derzeit ebenfalls 30.000 Oxid-TFT-Bögen pro Monat her. Die Pläne von LG reichen aber noch weiter: In der zweiten Jahreshälfte 2016 will der Hersteller auf 50.000 erhöhen, so Etnews in der aktuellen Meldung.

Die Zeitung beruft sich auf eine anonyme Quelle innerhalb von LG. Die habe auf Apple verwiesen, das iPads in der Größe von 12,9 Zoll plane. Dies ist wahrscheinlich eine Anspielung auf das zukünftige sogenannte iPad Pro oder iPad Plus, das möglicherweise Teile von LG beziehen wird.

Drei Display-Lieferanten: LG, Sharp und Samsung

Der Bericht sagt darüber hinaus, dass Apple die TFT-Bildschirme nicht nur von LG und Sharp erhalten soll, sondern auch von Samsung Display. Dieser Anbieter verfügt derzeit über eine Kapazität von 20.000 Einheiten pro Monat. Bis Ende des Jahres soll sich diese Zahl auf 60.000 steigern. (via)

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen