Detailverliebtheit bei der Apple Watch

| 8:49 Uhr | 3 Kommentare

Alan Dye, Apples Abteilungschef für die Entwicklung von Benutzerschnittstellen, hat sich im Interview mit dem Magazin „Wired“ über das Design der Apple Watch geäußert. Er verwies auf Steve Jobs‘ Liebe zum Detail und sagte, dass diese Tradition sich ungebrochen fortsetzt und auch bei der Apple Watch zu beobachten ist.

AppleWatch_Process_Book_HI-kwc01-13-16by9-1024x576

Als Beispiel nannte er die Schmetterlings- und Quallen-Animationen auf Apples erster Smartwatch. Sie würden aussehen wie künstlich generierte, bestünden in Wahrheit aber aus Fotos im Zeitraffer, sprich: Man hat die Gegenstände in der realen Welt aufgenommen und sie in Video-Animationen reproduziert. In mühevoller Kleinarbeit habe Apple die Motive eingefangen, die längste Aufnahme eines Objekts dauerte 285 Stunden und umfasste 24.000 einzelne Fotos, so Alan Dye.

Die Auflösung dieser Aufnahmen sei viel zu hoch gewesen für die Apple Watch. So wurden sie auf eine Größe von 4096 mal 2304 Pixeln reduziert, was immer noch viel größer ist als die Apple Watch tatsächlich abbilden kann.

Ähnlich detailversessen sei Apple beim Entwurf der konzentrischen Kreise vorgegangen, welche erscheinen, wenn der Nutzer seine Fitness-Aktivitäten mit vordefinierten Zielen vergleicht, sagte Dye im Interview.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Elv

    Aber nicht in der Musik-App … Wer seine Wurzeln (iPod) vergisst …

    09. Apr 2015 | 10:10 Uhr | Kommentieren
    • Appster

      Elv, wir wissen mittlerweile, dass du nur trollst. Das ist schon lange kein Geheimnis mehr.
      Wir wissen auch, warum dir die Musik-App inkl. fehlender Hörbuch-Funktion nicht passt… interessiert uns halt nur nicht.
      Du könntest in Erkenntnis der Tatsache, dass Apple nur aufgrund deiner Beschwerden an der Musik-App nichts ändern wird natürlich auch den intelligenten Weg einschlagen und dir eine kostenlose Alternative im App Store suchen, aber nein, du trollst uns hier zu.
      Mal ehrlich, was können wir schon tun? Ich bin nur ein normaler Leser dieser Seite, der sich auch gerne mal andere Meinungen durchliest, aber immer wenn ich den Kommentarbereich erreiche, kommt dein Mist. ES NERVT!!!!!!!!
      PS: Apple hat die iPod-Reihe seit 2012 nicht mehr aktualisiert, was man aufgrund der mickrigen Verkaufszahlen auch verstehen kann. Hat es ihnen geschadet? NEIN! Warum sollte man noch in ein Produkt investieren, das mittelfristig keinen Gewinn mehr abwerfen wird? Aus Nostalgie? Wenn es so laufen würde, würden Hersteller wie Nintendo heute noch Spielkarten herstellen… einfach illusorisch!!!

      09. Apr 2015 | 12:03 Uhr | Kommentieren
  • sachse

    — genau SO !!! —

    Das musste einfach ‚ mal ‚raus, weil‘ es einfach — mit Verlaub — nervt …

    09. Apr 2015 | 18:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen