iOS 8.3 und OS X 10.10.3: Apple schließt zahlreiche Sicherheitslücken

| 12:51 Uhr | 1 Kommentar

Am gestrigen Abend hat Apple die finalen Versionen von iOS 8.3 sowie OS X 10.10.3 für Jedermann zum Download freigegeben. Die Release-Notes waren ziemlich lang und Apple hat insbesondere bei iOS 8.3 recht genau aufgeschlüsselt, welche Verbesserungen das System mit sich bringt.

apple_logo_kudamm_61px

iOS 8.3 und OS X 10.10.3: Apple schließt etliche Sicherheitslücken

Doch neben den neuen Funktionen und Fehlerbereinigungen hat sich Apple auch um die Sicherheit der jeweiligen Systeme gekümmert. Aus den zugehörigen Support-Dokumenten (iOS 8.3 und OS X 10.10.3) geht hervor, um welche Sicherheitslücken sich Apple gekümmert hat.

Bei iOS 8.3 zielte der Großteil der Sicherheitslücken z.B. darauf ab, dass schädlicher Code ausgeführt werden konnte und so sensible Daten eingesehen werden konnten. So schloss Apple unter anderem eine Sicherheitslücke im Backup-System, die Angeifer ausnutzen konnten, um auf eigentlich nicht zugängliche Bereiche des Dateisystems zuzugreifen. Dies wurde z.B. vom TaiG Jailbreak-Team für den iOS-Jailbreak ausgenutzt.

Bei OS X 10.10.3 verhält es sich ähnlich. Viele Sicherheislücken wurden geschlossen, die dafür verantwortlich waren, dass über manipulierte Dateien oder Webseiten Schadcode eingeschleust werden konnte. Von daher konnten wir euch nur dringend empfehlen, sowohl iOS 8.3 als auch OS X 10.10.3 auf euren Geräten zu installieren.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Peter Seemann

    Heute schon mal ein Update von OS X und IOS versucht? Download dauert Stunden!! Und ich habe 150MBit Download- Geschwindigkeit! Apple: Medial top, aber Service flop.

    12. Apr 2015 | 19:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen