iPhone 6S angeblich mit Aluminium-Legierung der Apple Wach Sport

| 17:44 Uhr | 13 Kommentare

Auf das iPhone 6 & iPhone 6 Plus folgen vermutlich in diesem Jahr das iPhone 6S & iPhone 6S Plus. Am Design der Geräte wird Apple vermutlich nur wenig ändern, zumindest ist Apple in den letzten Jahren so vorgegangen. Nur alle zwei Jahre wurde das Design angepasst. In den Jahren dazwischen gab es Verbesserungen unter der Haube im Gehäuseinneren.

apple_watch_sport_7000_alu

iPhone 6S mit Alu-Legierung der Apple Watch Sport

Welche Verbesserungen könnte Apple dem iPhone 6S in diesem Jahr spendieren? Ein leistungsstärkerer Prozessor, ein Force Touch Display, ein überarbeitetes Kamerasystem und ein neuer WiFi- und LTE-Chip scheinen gesetzt. Nun taucht ein Gerücht aus Fernost auf, dass Apple auf die selbe Aluminium-Legierung setzen wird, die bereits bei der Apple Watch Spot zum Einsatz kommt.

Bei der Apple Watch Sport beschreibt Apple das Gehäuse wie folgt

Für die Apple Watch haben wir eine neue Legierung entwickelt – Apple 7000er Aluminium. Sie ist 60 Prozent stärker als gängige Legierungen und trotzdem extrem leicht. In Kombination mit dem Ion‑X Glas, das das Display schützt, macht es die Uhren der Sport Kollektion um bis zu 30 Prozent leichter als unsere Modelle aus Edelstahl. Außerdem ist es außergewöhnlich rein und sieht extrem gleichmäßig aus, was mit traditionellen Aluminium-Legierungen nur schwer machbar ist.

Wie Economic Daily News berichtet, plant Apple den Einsatz des 7000er Aluminiums auch beim iPhone 6S. Damit möchte der Hersteller das Gehäuse deutlich widerstandsfähiger gestalten. Gleichzeitig soll dieses weiterhin sehr leicht bleiben. (via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags:

13 Kommentare

  • Hayao

    Die Meldung liest sich so, als hätte Apple die 7000er Legierung erfunden. Ich wage mal zu behaupten, dass Hersteller wie Alcoa bereits alles in Aluminium gekippt haben, was man in Alu kippen kann, um der Legierung die gewünschte Eigenschaft zu geben (außer vielleicht Plutonium ;-). Wahrscheinlich wäre es keiner Nachricht wert, wenn sie hätten verlauten lassen, dass Apple zukünftig anstelle von 2000er Aluminium nun 7000er einkauft.

    17. Apr 2015 | 18:56 Uhr | Kommentieren
  • Dizkodevil

    Apple stellt aber Forschungsgelder bereit um solche Legierung zu erfinden.
    Sie stellen Aufträge an die Metallfirmen und sind maßgeblich an der Entwicklung der Materialien beteiligt.

    17. Apr 2015 | 20:50 Uhr | Kommentieren
  • Garrisson

    Da muss nichts erfunden, nur eingekauft werden.

    17. Apr 2015 | 21:48 Uhr | Kommentieren
  • Tobi

    Liege ich total falsch wenn ich behaupte, Fahrräder werden schon seit etlichen Jahren aus 7000er Alu gefertigt?

    18. Apr 2015 | 6:55 Uhr | Kommentieren
  • Denner

    Das Geheimnis liegt nicht in der Bezeichnung 7.000, sondern in dem Wort Apple davor.

    Es geht nämlich darum, WIE es hergestellt wird und was die an Vergütung dazugeben.

    Ist wie bei Omas Erbsensuppe, ist auch nur Erbsensuppe aber ……

    18. Apr 2015 | 9:35 Uhr | Kommentieren
  • Straycat

    Mir wurscht aus welchem Aluminium das ist. Ich kauf’s, wenn die bei Apple es schaffen die Kamera so zu verbauen, dass nix raussteht. Von mir aus machen die auch das Gehäuse ein bisschen dicker, aber so wie das beim iPhone 6 aussieht, geht echt gar nicht…

    18. Apr 2015 | 22:37 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    @Straycat Lieber Dicker! Du hast auch einen Schatten! iPhone 6 ist genau richtig und die Kamera da vorne stört gar nicht außer du streichst immer drüber aber im normalen Gebrauch fällt es nicht auf

    19. Apr 2015 | 11:37 Uhr | Kommentieren
    • Jazz

      Dann leg dein Handy mal auf den Rücken. Liegt es Plan auf? Nein. Das ist doch kein Apple-Standard. Das ist peinlich.
      Außerdem geht von diesem herausstehen Element ein höheres Risiko eines Bruches der Glasabdeckung aus. Dünner, leichter, irgendwann reicht es.

      19. Apr 2015 | 20:08 Uhr | Kommentieren
      • DANEK

        Stimme ich überein! Entweder hatten die nicht genug Zeit um es zu vollenden oder haben keine passende Teile des Zulieferers bekommen. Wie kann man so „daneben Designen“ ? Auch diese dicke hässliche streifen auf der Rückseite sind rein funktional und geben dem iPhone eher einen Beta-Look!
        Aber es schaut leider danach aus, als wäre alles eine Absicht, wenn man das iPod Touch sich aus dem vorherigem Jahr anschaut. Da war die Kamera auch draußen.

        Ich warte auch auf iPhone 7 und hoffe mal, das es dann besser ausschaut. So lange verrichtet mein iPhone 5S die beste
        Arbeit und sieht dabei auch noch gut aus 🙂

        20. Apr 2015 | 9:56 Uhr | Kommentieren
        • Gast1

          Wie gut das ihr drei Pappnasen ( Danek , Jazz und Straycat )
          so richtig Ahnung habt…..
          nehmt doch ein ein Samsung S6 ..oh da steht ja auch die Kamera vor ,
          na dann ein HTC oder Sony oder was aus China…ach wie übel
          alle samt ein Designfehler…überall steht die Kamera vor.

          Noch dazu hat Apple von dem üblen Handy mit dem Kameradesignfehler
          gerade die 100 Millionen überschritten….na ja sind alle dämlich die so
          ein Handy kaufen …oder ? Nein ich glaube es sind eher so
          Jammerlappen wie die Herren oben.

          20. Apr 2015 | 10:07 Uhr | Kommentieren
          • DANEK

            😀 die Panazeen sind alle die, die nur „haben“ wollen und kein Anspruch auf Design und Funktionalität legen.

            Das Apple das Zeug verkauft bekommt, ist ein ein Geniestreich der Marketingabteilung. Und da verbeuge ich mich vor Apple und dort kann man viel lernen. Etwas unausgereiftes für viel Geld verkaufen, so das die Läute schlage stehen muss man erst mal können.

            Ich bin mit ziemlich sicher das unserer Gast1 die Ober-Pappnase ist und in die Konsumentenkategorie “ HABEN MUSS“ fällt und daher so Wortlaut rum pöbelt uns eine Kaufentscheidung zu verteidigen.

            Was du unter „Jammern“ bezeichnet nennt sich freie Meinungsäußerung. Du kannst deine Meinung gern dazu schreiben aber nicht die Läute für andere Meinung verurteilen oder gar anpöbeln.

            20. Apr 2015 | 10:23 Uhr |
          • Straycat

            Meine Güte du Nase … ich *hab* hier ein iPhone 6 liegen. Ich hatte zuvor auch noch 2 ältere Modelle. Das iPhone 6 ist das erste, das ich letzlich in eine Hülle „verbannt“ habe, die die überstehende Kamera ausgleicht, damit das Ding ohne Wackeln auf dem Tisch aufliegen kann. Es ist einfach schlechtes Design, und der Umstand dass andere Hersteller den gleichen Fehler gemacht haben, macht es auch nicht besser. Gekauft haben es sehr viele, aber viele kritisieren genau diesen Punkt trotzdem (auch wenn’s oft ein paar Wochen dauert, bis man’s merkt wie nervig es ist).

            20. Apr 2015 | 17:05 Uhr |
  • Joe

    Danek, da stimme ich mit deiner Meinung nicht überein. Marketing und Werbung kann viel bewirken, aber wenn das Produkt nichts taugt, ist es früher oder später vom Fenster weg. Auf Dauer muss das Unternehmen langfristig mit ihren Produkten, und das tut Apple eindrucksvoll, überzeugen. Der Nutzer lässt sich dauerhaft von Marketingmaßnahmen nicht an der Nase herumführen.

    20. Apr 2015 | 13:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen