iFixit: Apple Watch hat einen Pulsoximeter

| 18:57 Uhr | 2 Kommentare

Eine von iFixit durchgeführte detaillierte Untersuchung des Innenlebens der Apple Watch hat ergeben, dass die Apple Watch grundsätzlich auch als Pulsoximeter fungieren kann. Das heißt, dass es fähig ist, den Sauerstoffgehalt des Blutes zu messen.

pulse-oximeter

Der Gehalt wird bestimmt durch eine Messung der Absorption von infrarotem Licht. Diese Funktionalität wäre für medizinische Anwendungen sinnvoll, aber aktiviert ist sie im aktuellen Auslieferungszustand der Apple Watch nicht – was nicht heißt, dass das auf alle Zeiten so bleiben muss.

Gründe, die gegen eine Aktivierung sprechen, nennt iFixit mehrere: Einerseits könnte das Messgerät noch nicht die erwünschte Präzision aufweisen. Andererseits könnte auch noch die nötige Genehmigung von der Food and Drug Administration (FDA) zur Aktivierung des Sensors ausstehen.

Stimmt die erste Erklärung, dürfte es bis zu einem erfolgreichen Masseneinsatz des Pulsoximeters noch eine Weile dauern. Sollte die zweite Erklärung stimmen, wäre eine Aktivierung des Features mit einem einfachen Update möglich.

Die FDA lässt den Konzernen derzeit relativ freie Hand bei gesundheitsspezifischer Sensortechnik – allerdings nur so lange, wie die Wearables nicht als medizinisches Gerät vermarktet werden. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Michael

    Schön das es immer einen gibt der reinschaut, interessant wäre die Akku größte.

    25. Apr 2015 | 23:26 Uhr | Kommentieren
  • Markus

    Kannst du im Teardown sehen.
    3,8 V, 78 Wh, 205 mAh

    26. Apr 2015 | 11:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen