iTunes Spendenseite: Apple unterstützt Erdbeben-Opfer in Nepal (Update)

| 16:47 Uhr | 2 Kommentare

Das Erdbeben in Nepal am Samstag, eines der schwersten in der Region seit Jahrzehnten, hat bisher mehr als 3000 bestätigte Todesopfer gefordert, zahllose Häuser wurden bei der Katastrophe zerstört. Apple hat sich nun entschlossen zu helfen und wirbt über iTunes um Spenden für das Amerikanische Rote Kreuz.

earthquake

Zwischen 5 und 200 Euro können Hilfswillige über ein Formular als Spende eintragen (derzeit nur im US-Store). Apple garantiert, dass das Geld zu 100 Prozent und ohne jegliche persönliche Informationen des Spenders an das Rote Kreuz überwiesen wird.

Der Vorteil für die Spender liegt bei diesem Weg darin, dass eine solche Überweisung mit wenigen Klicks zu bewerkstelligen ist. Denn die Mehrheit der iTunes-Nutzer in den USA hat bereits ihre Kreditkarteninformationen im Account hinterlegt.

Apple reagierte in der Vergangenheit schon mehrmals ähnlich auf Naturkatastrophen: als der Wirbelsturm Haiyan auf den Philippinen wütete oder nach dem Erdbeben mit anschließender Flutwelle in Japan, ebenso nach einem Erdbeben auf Haiti und beim Wirbelsturm Sandy. Auch bei reinen Gesundheitsthemen unterstützt der Konzern hin und wieder gemeinnützige Einrichtungen. So rief er beispielsweise 2014 zu Spenden für die Krebsforschungsorganisation City of Hope auf.

Update 28.04.2015 16:33 Uhr: Nachdem Spenden via iTunes zunächst nur in den USA möglich waren, hat Apple diese Möglichkeit nun auch im deutschen iTunes Store freigeschaltet.

nepal_spende

Es heißt „Helfen Sie den Opfern des Erdbebens in Nepal mit einer Geldspende an das globale Rotkreuz- und Rothalbmond-Netzwerk“. Ihr könnt gestaffelte Beträge zwischen 5 Euro und 150 Euro spenden. Auch hier betont Apple, dass 100 Prozent der Spende an das Rote Kreuz überwiesen werden.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Jano

    Spendet lieber euer Geld anstatt jedes Iphone und Macbook zu kaufen, gebt eure Watch zurück und tut mal was gutes, Ihr Lappen!

    27. Apr 2015 | 19:51 Uhr | Kommentieren
  • Rouven

    Geh du dich doch einfach erhängen … Danke 🙂

    27. Apr 2015 | 23:32 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.