Will it Blend? Apple Watch im Mixer [Video]

| 20:45 Uhr | 5 Kommentare

Will it Blend? Diese Frage wurde schon des Öfteren gestellt. Es gehört schon ein wenig zur Tradition, dass ein neues Apple Produkt, welches gerade frisch auf den Markt gekommen ist, im Mixer landet. Auch dieses Mal stellt der Küchenmixer-Hersteller Blendtec die obligatorische Frage. Kaum ist die Apple Watch auf dem Markt, schon muss das Produkt im Härtetest zeigen, wie robust es ist.

apple_watch_mixer

Apple Watch im Mixer

Nachdem Tom Dickson ein paar Witze gemacht und mit Siri interagiert hat, stopft der Blendtec-Gründer die Apple Watch in den Mixer. Anschließend drückt Dickson den „Force-Touch-Button“ und startet diesen. Die Apple Watch hält sich zunächst sehr tapfer, muss sich im weiteren Verlauf jedoch dem Mixer geschlagen geben und am Ende des Prozesses bleibt nur noch ein wenig Apple Watch Staub übrig. Hier gibt es noch den entscheidenden Hinweis darauf, dass man diesen besser nicht einatmen sollte.

Zum Schluss des Videos spielt Dickson noch auf das Apple Car an, welches seit wenigen Wochen immer mal wieder in der Gerüchteküche umhergeistert. Die Blendtec-Verantwortlichen haben zwar keinen blassen Schimmer, ob jemals ein Apple Auto auf den Markt kommen wird, aber anscheinend bereitet man sich schon vor, um auch dieses Produkt im Mixer zu testen.

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • Jochen

    Das ist wirklich unter eurer Würde.

    27. Apr 2015 | 23:13 Uhr | Kommentieren
  • Oelbsch

    Ich finde die Videos jedes Mal sehr unterhaltsam. So lässig und süffisant Tom Dickson da die Elektrogeräte verschrottet hat einfach was sympathisches. Da freut man sich doch jedesmal doppelt über ein neues Apple Gerät 😉

    28. Apr 2015 | 6:34 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Es gibt kreative Menschen die etwas erschaffen und es gibt Menschen, die ein Knöpfchen drücken und etwas zerstören. Wenn das Knöpfchen drücken deren ganze Kreativität ist, dann ist es mehr als traurig.

    28. Apr 2015 | 6:46 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    @Joe:
    Aber er erschafft doch was: das wären nicht nur die hochwertigen Mixer, sondern auch kreative Werbung für seine Produkte, also jene Mixer. Ich weiß gar nicht, was du hast, das ist kreativ 😀

    28. Apr 2015 | 12:20 Uhr | Kommentieren
    • DANEK

      Schließe mich Lloigorr an!

      Damit haben beide Produkte eine Hammer-Werbung und Verbreitung geschaffen. Ich hatte bis dahin keine Ahnung das diese Mixer überhaupt existieren. Jetzt sehe ich die überall im professionellen gebraucht. Ein Einsteigermodell kostet ab 500€ aufwärts und die Dinger müssen wirklich power haben um mal so eben ein iPad oder ein Besenstiel zu zerheckseln.

      Das ist ganz großer Geniestreich und viel Kreativität dahinter. Allein bei Youtube verdient die Firma ganz gut und kann sich durch die „klicke“ solche Zerstörung locker leisten.

      Manch eine Firma gibt viel viel mehr Geld für die Werbung aus um so eine Erreichbarkeit zu erreichen und dieser Mann drückt einfach den „Knöpfchen“. Einfach nur ein kreativer Genie!

      29. Apr 2015 | 9:23 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen