DisplayMate: Apple Watch Display ist „exzellent“

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Die Mitarbeiter von DisplayMate analysieren Bildschirm-Technologien. Heute haben sie einen umfangreichen Bericht über die 42-Millimeter Apple Watch veröffentlicht. Darin wird die verwendete Technik als „exzellent“ beschrieben.

apple_watch_sport

Raymond Soneira von DisplayMate erklärt darin auch den Unterschied zwischen dem Ion-X Glas der Apple Watch Sport und dem Saphirglasdisplay der höherwertigen Modelle. In einigen Gesichtspunkten sei das Ion-X Glas den Saphirglasprodukten sogar überlegen.

Angenehme und genaue Bildwiedergabe

“Apple hat mit dem OLED-Display der Apple Watch ausgezeichnete Arbeit geleistet”, so Soneira. Die Farbwiedergabe und Bildqualität seien „schön, angenehm und akkurat“, das merke man auch bei der Feinabstimmung und beim Vergrößern der Bilder. Laut Apple entspreche die Bildqualität der Apple Watch derjenigen des iPhone 6, schließlich sollen sich die beiden Geräte ja auch gegenseitig ergänzen.

Apple hat nicht viele Display-Spezifika zur Apple Watch veröffentlicht. Es wird lediglich als Retina-Display beschrieben. Insofern kann die Untersuchung von DisplayMate als wertvoller Ausgleich gesehen werden. Der 42-Millimeter-Bildschirm erreiche eine Pixeldichte von 322 bis 326 ppi (Bildpunkte pro Zoll) und ist somit fast gleichwertig zum iPhone 6.

Ein interessantes Detail am Rande: Laut Soneira benötigt die Farbe Blau am meisten Strom zur Wiedergabe. Man sollte also deren Farbanteil möglichst reduzieren.

Zwei kleine Schwächen

DisplayMate nennt jedoch auch zwei wichtige Schwachstellen des Uhrenbildschirms. Die erste entsteht beim automatischen Verdunkeln oder Abschalten des Displays. Wenn sich die Helligkeit verringert, ändern sich bei starkem Umgebungslicht auch die Kontrastwiedergabe und das Farbspektrum. Soneira beschreibt diese Lösung als „sehr nervig“.

Das zweite Problem betrifft ausschließlich das Saphirglasdisplay. Das verwendete Saphirkristall verdopple beim Reflektieren das aus der Umgebung einfallende Licht. Einerseits werde der Bildschirm heller, andererseits reflektiere er die Lichtstrahlen. Die Farb- und Kontrastwiedergabe würden darunter leiden. Das Ion-X Glas der preiswerten Apple Watch Sport weise diese Schwäche nicht auf. Apple könne hier definitiv nachbessern, so dass die zukünftigen Saphirglasdisplays weniger reflektieren.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen