Apple will Forschungszentrum in Israel erweitern

| 21:47 Uhr | 0 Kommentare

Nur zwei Monate sind seit der Eröffnung des Forschungszentrums im israelischen Herzliya vergangen, da plant Apple schon eine Erweiterung: Die Angestellten sollen neue, zusätzliche Räume erhalten, berichtete die Tmes of Israel am Mittwoch. Wann die Erweiterung geschehe, sei noch offen.

Herzlia

Apple möchte die Flächen im selben Gebäude anmieten. Neue Arbeiter sollen nicht eingestellt werden, so der Bericht. Zukünftige Neueinstellungen seien aber nicht ausgeschlossen.

Im Februar wurde die Einrichtung im Beisein von Apple-Chef Tim Cook eröffnet. Das Gebäude selbst stellt eine kleine Besonderheit dar: Es sei das energieeffizienteste im ganzen Land. Auf dem Dach wurden Solaranlagen installiert, mit dem ein intelligentes Beleuchtungssystem und die Klimaanlage betrieben sowie Wasser erwärmt wird.

Apples Expansion in Israel

Neben der Einrichtung in Herzliya betreibt Apple auch in Ra’anana und in Haifa eigene Forschungszentren mit, so sagte Tim Cook bei der Eröffnung in Herzliya, insgesamt etwa 700 Angestellten. Es wird davon ausgegangen, dass die Expansion in Israel auch in Zukunft weiter geht. Zuvor war sogar schon die Rede von 1200 geplanten Stellen in Herzliya.

Bisher geschah die Erweiterung primär durch den Aufkauf anderer Firmen, wie beispielsweise von Anobit, einem Entwickler von Controllern für Flash-Speicher, und von PrimeSense, das über ausgewiesene Expertise in der Entwicklung von 3D-Sensortechnik verfügte. Beide stammen aus Israel. PrimeSense wurde von Apple im November 2013 für 350 Millionen US-Dollar aufgekauft, Anobit schon im Januar 2012 für 390 Millionen Dollar.

Apple schätzt vor allem das Potenzial der Ingenieure in Israel. So ist es nicht verwunderlich, dass es den Konzern ins Land zieht. Neben den 700 direkt Angestellten würden laut Tim Cook 6000 Israelis Entwicklerarbeit für Apple leisten. Eine Schätzung von Vision Mobile geht von 20.000 Personen aus, die für Apples iOS verschiedene Zuarbeiten liefern.

Laut eines Berichts des Wall Street Journal vom Februar will sich Apple in Israel vor allem auf die Entwicklung von Prozossortechnik konzentrieren. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen