Made for Apple Watch: Apple erlaubt zertifizierte Armbänder

| 10:24 Uhr | 1 Kommentar

Made for Apple Watch. Apple erlaubt Armbänder von Drittanbietern. Ihr könnt die Apple Watch mit verschiedenen vorkonfigurierten Armbändern kaufen. Bei der Apple Watch Sport stehen unterschiedlich-farbige Sportarmbänder bereit, bei der Apple Watch bietet Apple sowohl Edelstahl, als auch Leder und Sportarmbänder an und bei der Apple Watch Edition setzt der Hersteller ebenso auf Sport- und Lederarmbänder.

made_for_apple_watch_bands

Darüberhinaus könnt ihr über den Apple Online Store Armbänder nachkaufen, um diese z.B. zu unterschiedlichen Anlässen zu tragen. So kostet das Sportarmband beispielsweise 59 Euro. Ein Preis bei dem man nicht all zu lange nachdenkt, wenn man sich unbedingt ein zweites Sportarmband kaufen möchte. Demgegenüber steht das Gliederarmband aus einer 316L Edelstahllegierung mit speziellem Doppelfaltverschluss. Hier wird eure Kreditkarte mit 499 Euro belastet.

Made for Apple Watch: Apple ermöglicht zertifizierte Armbänder

Anwender, denen die Apple Auswahl an Armbändern nicht passt, haben zukünftig eine deutlich größere Auswahl an Apple Watch Armbändern. Apple hat in der Nacht zu heute das „Made for Apple Watch“ Programm gestartet. Dabei nennt Apple Richtlinien, so dass Hersteller zertifizierte Armbänder für die Apple Watch entwickeln können.

Ein ähnliches Programm gibt es auch für das iPhone. Das MFi-Programm ermöglicht es Herstellern, Kabel, Akkus, Cases etc. für das Apple Smartphone zu entwickeln. Das neue Programm dreht sich allerdings um die Apple Watch.

Apple Watch bands are easily changed with simple release buttons and lugs that secure the band to the Apple Watch case. When creating your custom bands, refer to the band design guidelines and lug profile. Apple Watch lugs will be available soon through the Made for Apple Watch program.

Armbänder von Drittanbietern werden nicht direkt mit der Apple Watch verbundenen. Apple stellt über das Made for Apple Watch Programm sogenannte Lugs zur Verfügung. Diese werden mit der seitlichen Apple Watch Aufnahme verbunden und an dieses werden die Armbänder befestigt. Mit den Richtlinien weist Apple auf allerlei Spezifikationen hin, die die Armbänder einhalten müssen. So dürfen Armbänder beispielsweise nicht so konzipiert werden, dass der Pulsmesser beeinträchtig wird.

Darüberhinaus hat Apple mit den Band Design Guidelines (PDF-Download) eine technische Zeichnung zur Apple Watch veröffentlicht, mit denen die Dimensionen der Apple Watch näher beschrieben werden.

apple_watch_bands_zeichnung

Unsere Meinung? Wir finden es gut, dass Apple ein Made for Apple Watch Programm gestartet hat. Zwar gibt es jetzt schon diverse Armbänder aus Fernost für die Apple Watch, mit den neuen Richtlinien können Armbänder jedoch auch offiziell zertifiziert werden. Dies ermöglicht es Anwendern, aus einem deutlich größeren Pool an Armbändern auszuwählen. Inwiefern Apple die Stromversorgung über den Diagnose-Port erlaubt, bleibt abzuwarten.

Kategorie: App Store

Tags:

1 Kommentare

  • markus

    Dann bin ich mal gespannt und hoffe, das jemand auch an die Qualität der Apple Originalbänder rankommt. Denn was nützen Armbänder von Drittanbieter die dann auch danach aussehen.

    06. Mai 2015 | 16:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen