Fitbit sieht Apple Watch als Haupt-Konkurrenten

| 15:55 Uhr | 0 Kommentare

Fitness-Tracker sind in den letzten Jahren deutlich beliebter geworden. Am Markt tummeln sich mit Jawbone, Fitbit und Co. zahlreiche Anbieter, die Geräte für das Handgelenk anbieten, um die Fitness und Bewegung des Anwenders zu tracken. Fitbit gehört zu den größeren Herstellern und nun will dieser den nächsten Schritt wagen, es geht in Richtung Börse.

fitbit_force

Fitbit will an die Börse

Fitbit wurde 2007 gegründet und konzentriert sich primär auf Armbänder sowie weiteres tragbares Fitnesszubehör. Bisher konnte Fitbit 21 Millionen Geräte verkaufen. Der jüngste Boom dieser Geräte zeigt sich unter anderem daran, dass die Hälfte der 21 Millionen Geräte allein im letzten Jahr verkauft werden konnte.

Im Hinblick auf den Börsengang muss Fitbit unter anderem ein paar Geschäftszahlen nennen. Nachdem der Hersteller im Jahr 2013 noch einen Verlust von 51,6 Millionen Dollar einfuhr, drehte sich das Blatt und im vergangenen Jahr konnte man 131,8 Millionen Dollar verdienen.

In seinem Börsenprospekt geht Fitbit auch auf mögliche Risiken ein.

For example, Apple has recently introduced the Apple Watch smartwatch, with broad-based functionalities including some health and fitness tracking capabilities. We also compete with a wide range of stand-alone health and fitness-related mobile apps that can be purchased or downloaded through mobile app stores.

Fitbit sieht die Apple Watch als Hauptkonkurrenten an. Seit Einführung der Health-App in iOS 8 sowie des Marktstarts der Apple Watch geht Fitbit auf Distanz zu Apple. So hat das Unternehmen beispielsweise kein Intresse, die eigenen Produkte an das HealthKit Framework anzupassen. Gleichzeitig hat Apple verschiedene Fitness-Armbänder in den Retail Stores aus dem Sortiment genommen, schließlich benötigt man Platz für die Apple Watch.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen