Apple Music angeblich mit Ping-ähnlichem sozialen Netzwerk

| 18:45 Uhr | 0 Kommentare

Ping? Da war doch was? Richtig, im Herbst 2010 eingeführt, stampfte Apple das soziale Netzwerk innerhalb iTunes zwei Jahre später wieder ein. Die Idee hinter Ping war sicherlich gut, allerdings fand diese bei iTunes Nutzern in der damaligen Form keinen großen Anklang.

Im kommenden Monat wird die Vorstellung eines neuen Apple Musik-Streamings erwartet. Zum Pauschalpreis rund um 10 Dollar werden Anwender vollen Zugriff auf den iTunes Katalog erhalten, so heißt es in der Gerüchteküche. Bereits Ende Juni soll der Dienst international an den Start gehen. Je näher wir uns auf die mögliche Präsentation zubewegen, desto mehr Informationen werden rund um den Streaming-Dienst bekannt.

beats-music-app-ios

Apple Music mit sozialem Netzwerk für Musiker

Nun meldet sich Mark Gurman mit den nächsten Informationen zu Wort. Der kommende Apple Musik-Streaming-Dienst soll schlicht auf den Namen „Apple Music“ hören und über ein soziales Netzwerk für Künstler verfügen. Wie bei Ping werden Künstler eine eigene Webseite innerhalb des Musik-Streaming-Dienstes erhalten, um dort Musik-Schnippsel, Fotos, Videos, Konzertinformationen etc. zu veröffentlichen.

Auch können Künstler auf Inhalte anderer Künstler aufmerksam machen und sich so gegenseitig promoten. So könnte beispielsweise Kanye West auf seiner Apple Music Webseite auf das neue Taylor Swift Album aufmerksam machen, wenn wer will…

ping

Über das eigene iTunes Konto können Anwender Künstlerseiten kommentieren, liken etc. Anders als bei Ping werden Nutzer jedoch keine eigene Profilseite erhalten. Diese Künstler-Aktivitäten werden eine Kernfunktion von Apple Music sein. Anwender müssen Künstlern jedoch nicht folgen, sondern können die Funktion in den Beschränkungen deaktivieren. Die passenden Buttons finden sich bereits in der iOS 8.4 Beta 3.

ios84b3_artist_restrictions

Das neue Apple Music soll tief in die komplett überarbeitete Musik-App in iOS 8.4 integriert sein. Anwender, die bislang auf Beats Music setzen, können ihr Konto portieren. iTunes Match und iTunes Radio werden ebenso weiterhin vorhanden bleiben. iTunes Radio soll allerdings ein großes Update erhalten. Nicht ohne Grund wird Apple DJ Zane Lowe von BBC Radio angeheuert haben.

Die kommende WWDC 2015 wird spannend. Die Eröffnungs-Keynote findet am 08. Juni statt. Neben iOS 8.4 erwarten wir iOS 9, OS X 10.11, ein neues AppleTV sowie Apple Music.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen