Fehlt die Aktivierungssperre bei der Apple Watch?

| 20:10 Uhr | 9 Kommentare

Fehlt die Aktivierungssperre bei der Apple Watch? Sobald ihr die Apple Watch umlegt, fragt euch die Uhr nach einem vierstelligen Passcode (Funktion muss natürlich aktiviert sein), um auf diese im vollen Umfang zugreifen zu können. Sobald ihr die Uhr wieder ablegt und der Körperkontakt verloren geht, wird das Display wieder gesperrt, so dass abermals die Eingabe des Passcodes notwendig wird. Ein gutes Sicherheitsfeature, doch wie es scheint, hat Apple die Umstände mit Watch OS 1.0 nicht zu Ende durchdacht.

apple_watch_loeschen

Fehlt die Aktivierungssperre bei der Apple Watch?

Wie die Kollegen von iDownloadBlog festgestellt haben, besitzt die Apple Watch keine Aktivierungssperre, wie sie Apple beispielsweise für das iPhone eingerichtet hat. Diese sorgt dafür, dass ihre eure Apple ID + Passwort eingeben müsst, wenn ihr „Mein iPhone suchen“ auf dem Gerät deaktiviert, das Gerät löscht oder ein Gerät erneut aktivieren und verwenden möchtet. Durch die Aktivierungssperre beim iPhone sind die Diebstahlszahlen deutlich zurück gegangen.

Das Problem bei der Apple Watch und unter Watch OS 1.0 ist es derzeit, dass die Apple Watch ohne Eingabe eines Passcodes zurückgesetzt und mit einem neuen iPhone verbunden werden kann. So könnte die Apple Watch gestohlen werden, der Dieb könnte die Daten auf dem Gerät komplett löschen und mit einem neuen iPhone koppeln.

Um „Einstellungen & Inhalte“ auf der Apple Watch zu löschen, müsst ihr einfach die seitliche Taste so lange drücken, bis das Ausschalten-Menü erscheint. Anschließend nutzt ihr einen Force Touch Klick auf dem Display und erhaltet die Auswahl zum Löschen der Daten. Dies funktioniert komischerweise nur, wenn die Uhr gesperrt ist und ihr das kleine blaue Schlosssymbol seht.

Hier muss Apple in der Tat mit einem Software-Update nachbessern. Der Passcode muss zwingend erforderlich werden, um das Gerät zu löschen. Eine „Meine Apple Watch“ suchen Funktion als Pendant zu „Mein iPhone suchen“ macht bei der Apple Watch in der aktuellen Generation aufgrund des fehlenden GPS- und Mobilfunk-Chips keinen Sinn.

Was meint ihr? Fehlt die Aktivierungssperre bei der Apple Watch? Muss Apple nachbessern?

Kategorie: Apple

Tags:

9 Kommentare

  • Bob

    Rhetorische Frage

    14. Mai 2015 | 20:41 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Gibt’s beim MacBook eine Aktivierungssperre: Kann ein Dieb ein gestohlenes MacBook zurücksetzen und verwenden? Muss Apple hier nachbessern?

    14. Mai 2015 | 21:16 Uhr | Kommentieren
  • Matrixa

    Ja, das MacBook hat eine Aktivierungssperre. Apple muss da nicht nachbessern. Und jetzt?

    14. Mai 2015 | 21:46 Uhr | Kommentieren
    • Freddy

      Leider Nein! Wenn das MacBook geklaut ist, kann der Dieb ohne Probleme eine Neuinstallation starten und seine eigene Apple ID aufdrücken.

      15. Mai 2015 | 8:40 Uhr | Kommentieren
  • Maestro

    Was ich ziemlich doof finde, dass eine genaue Anleitung nun überall auf den Mac-Seiten im Internet zu sehen ist…
    Das fehlende GPS-Modul ist kein Hindernis für „Find my iPhone“ bzw. „Watch“ -Funktion. Bei iPads ohne GPS (in der Wifi-Version) funktioniert es ja auch.

    14. Mai 2015 | 23:15 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Das IPad mit WiFi hat doch auch ein GPS Modul

    15. Mai 2015 | 7:45 Uhr | Kommentieren
  • Uli

    Das wird den Dieb einer Gold Edition wohl wenig interessieren, ob die Watch eine Aktivierungssperre hat oder nicht. Irgendein Hehler wird ihm schon was für den Goldanteil zahlen. Und auch bei einer normalen Apple Watch lassen sich zur Not die Armbänder (Leder von 169€ – 269€, Gliederarmband 499€) lukrativ weiterverkaufen. Der Nutzen einer Aktivierungssperre (Verhinderung von Diebstählen) ist also eher zweifelhaft.

    15. Mai 2015 | 8:36 Uhr | Kommentieren
  • Freddy

    Ja, selbst das iPad in der WiFi-Variante hat GPS

    15. Mai 2015 | 8:42 Uhr | Kommentieren
  • Holger

    Sag mal Freddy, bist du hier um zu trollen, oder ist es Zufall, dass du in deinen beiden Kommentaren Blödsinn schreibst? Das MacBook hat *natürlich* eine Aktivierungssperre. Und das WiFi-only-iPad hat *kein* GPS. Mann, mann…

    15. Mai 2015 | 10:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen