Tim Cook hält Rede an George Washington University

| 17:35 Uhr | 0 Kommentare

Tim Cook hat an diesem Wochenende auf der Abschlussfeier an der George Washington University eine Rede gehalten, die natürlich nicht ohne Werbung für das iPhone über die Bühne ging. Neben den Absolventen erhielt aber auch der Apple-Chef ein Zertifikat: die Ehrendoktorwürde der traditionsreichen privaten Hochschule.

cfojep5wgaajujp-jpg-large

Diese Auszeichnung bekam er für seinen Einsatz für die Allgemeinheit. Er war von Studenten für diese Ehrung vorgeschlagen und von einem Gremium der Universität ausgewählt worden, so 9to5mac.

In seiner Rede schnitt er eine große Bandbreite von Themen an, darunter auch sein erstes Treffen mit Steve Jobs. Er sprach über Demokratie, Gerechtigkeit, amerikanische Präsidenten, auch über Apple und einige persönliche Dinge, unter anderem darüber, wie Steve Jobs für Cook zu einer Art Lehrer wurde, der ihm Ratschläge gab für sein weiteres Leben und die Karriere. Er ging auf seine Kindheit in Alabama ein und wie sich langsam sein Interesse für Technologie und Politik herausbildete.

Die Absolventen sollten, so Cook, stolz sein auf ihre Ausbildung, er nannte sie ein großes Privileg.

Schließlich nahm er mit seinem iPhone ein Foto von der vor ihm versammelten Menge auf, wie im Bild oben zu sehen ist. Auch ein Video von dem Auftritt ist online.

Zuletzt hatte Cook vor fünf Jahren in der Auburn University eine Abschlussrede gehalten.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen