Apple Watch: 42mm Model deutlich gefragter

| 20:13 Uhr | 2 Kommentare

KGI Securities Analyst Ming Chi Kuo meldet sich mit einer Einschätzung für Investoren zu Wort. Dieses Mal dreht sich alles rund um die Apple Watch und so gibt der Analyst eine Prognose ab, wieviele Geräte Apple in diesem Geschäftsjahr verkaufen wird. Zudem spricht er über die Aufteilung der Bestellungen zwischen dem 38mm und 42mm Modell.

apple_watch_sport

Apple Watch: 80 Prozent der Bestellungen entfallen auf das 42mm Modell

Immer wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, ist es für den Hersteller und Analysten schwer einzuschätzen, wie gut sich dieses verkaufen wird. Analyst Ming Chi Kuo hat seine Quellen in der Apple Zulieferkette angezapft und spricht davon, dass der Hersteller bis zum Ende des Geschäftsjahres (30. September 2015) 15 Millionen Apple Watches verkaufen wird. Die Verkäufe zum Weihnachtsgeschäft fallen bereits ins Geschäftsjahr 2016.

Vor wenigen Wochen machte ein Bericht die Runde, dass die Taptic Engine das Nadelöhr bei der Apple Watch Produktion sei. Ende Mai sollen diese Probleme endgültig der Vergangenheit angehören, so dass Apple die Apple Watch Nachfrage deutlich besser stillen kann.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass sich Kunden deutlich häufiger für das 42mm Modell der Apple Wach entfallen. 80 Prozent der Käufer sollen sich für das größere Modell entscheiden.

Laut Kuo ist die Apple Watch ein Gerät mit Potential. Allerdings braucht diese noch Verbesserungen. Er vergleicht die Apple Watch der ersten Generation mit dem Original iPhone aus 2007. Dieses startete auch mit moderaten Verkaufszahlen und habe sich im Laufe der Jahre deutlich verbessert, was sich auf die Verkaufszahlen niedergeschlagen habe.

Vor rund zwei Monaten hatte sich Ming Chi Kuo dahingehend geäußert, dass Apple noch in diesem Jahr neue Gehäusematerialien für die Apple Watch vorstellen werde. Platin könnte eine weitere Option werden. Aber auch Weißgold wird gehandelt.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • stb

    Witzig, ich hatte das 42er Modell und musste es per Kleinanzeige verkaufen – viel zu groß, sah aus wie eine Spielzeug Uhr. Habe dann die 38er genommen und bin damit sehr zufrieden, sieht deutlich eleganter aus. Ist trotzdem noch größer als meine Cartier…

    20. Mai 2015 | 22:51 Uhr | Kommentieren
  • Dennikat

    Ich denke das ist einfach eine Sache des „Gesamtkonzepts“. Ich habe große Hände und da sieht eine 38er viel zu klein aus, denke ich. Ich bin mit meiner 42er voll und ganz zufrieden. Die 38er wird wohl eher in die Damenwelt zielen, evtl. gibt es dort weniger Tech-Nerds 😉

    21. Mai 2015 | 0:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.