Banking-App „finanzblick“ ab Ende Mai kostenlos für OS X verfügbar

| 18:33 Uhr | 4 Kommentare

Banking-Apps für das iPhone findet ihr im App Store zwar nicht wie Sand am Meer, nichtsdestotrotz tummeln sich mittlerweile zahlreiche Anbieter im Apple Software-Kaufhaus. Nicht ganz so vielfältig ist die Auswahl an Banking-Apps für den Mac.

Screen_4

finanzblick in Kürze für den Mac verfügbar

finanzblick hat sich auf dem iPhone zu einer der besten und beliebtesten Banking-Apps gemausert und wie die Verantwortlichen von Buhl Data bekannt gegeben haben, wir die App in Kürze auch auf dem Mac verfügbar sein. Wir haben noch ein paar weitere Informationen zur App in Erfahrung bringen können, die wir euch nicht vorenthalten möchten. finanzblick für Mac läuft auf allen Macs, die OS X „Mavericks“ (10.9) oder neuer nutzen. Systemvoraussetzung für die Nutzung der App ist ein Onlinezugang für den Kontozugriff und die Banking-Funktionen. Außerdem wird ein finanzblick Nutzer-Account benötigt, der kostenlos eingerichtet werden kann.

Die gute Nachricht? Die App wird, wie auch andere Apps der finanzblick Familie, kostenlos zur Verfügung gestellt und wird über den Mac App Store erhältlich sein. Auch Updates werden kostenfrei über die OS X Software-Aktualisierung bereitgestellt. Die Freigabe wird für Ende Mai erwartet.

Die Mac-App ist schon zum Start mit fast allen bekannten finanzblick Funktionen ausgestattet. Ausnahmen sind die Darstellung von Kundenkarten oder die aus anderen finanzblick Apps bekannte Darstellung „Übersicht“. Diese Funktionen werden mit den kommenden Updates implementiert.

Stichwort Sicherheit: Für einen reibungslosen Datenaustausch zwischen den unterschiedlichen Plattformen sorgt ein Nutzer-Account. Unabhängig davon, welches Gerät der Anwender nutzt, sind seine Daten in finanzblick immer auf dem aktuellen Stand. Buhl Data macht darauf aufmerksam, dass sich die finanzblick-Server in einem eigenen Rechenzentrum in Deutschland befinden. Keinerlei Daten werden auf andere Server, also auch nicht ins Ausland, gespeichert

Kategorie: App Store

Tags:

4 Kommentare

  • Sam

    Und wie verdienen die dann Geld? Wie finanzieren die sich? Sorry, bei Outbank ist die Finanzierung des Unternehmens ersichtlicher.

    22. Mai 2015 | 21:42 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Die Buhl GmbH verdient Geld mit (kostenpflichtiger) Steuersoftware und verwandten Produkten. Einfach mal im Web bei Buhl nachschauen.

      23. Mai 2015 | 9:06 Uhr | Kommentieren
      • HT

        Was noch nicht erklärt warum die finanzblick App kostenlos ist. Schließlich muss da auch Manpower und Geld investiert werden. Ist ja nicht die Buhl gGmbH oder?

        30. Mai 2015 | 14:25 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Weiß jemand wann die App für OSX jetzt kommt? Ende Mai ist ja nun schon gut vorbei.

    08. Jun 2015 | 22:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen