Apple arbeitet an Siri-Lautsprecher und Siri-Schnittstelle für Drittanbieter

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Ein paar Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple seinen Sprachassistenten Siri zusammen mit dem iPhone 4S vorgestellt hat. Siri wurde seitdem kontinuierlich verbessert, erledigt zahlreiche Aufgaben für den Nutzer, harmoniert mit den Apple eigenen Apps und vieles mehr. In diesem Jahr könnte Apple seinem Sprachassistenten ein großes Update spendieren. Die Rede ist von einem Siri-Lautsprecher sowie einer Siri-Schnittstelle, so dass Drittanbieter auf den digitalen Assistenten zurück greifen können.

siri_ios9_darstellung

Apple arbeitet an Siri-Update

Wir nähern uns mit großen Schritten der diesjährigen Worldwide Developers Conference. Diese findet vom 13. bis 17. Juni statt und auch in diesem Jahr wird Apple wieder zahlreiche Neuerungen für Entwickler bereit halten. Im Fokus wird unter anderem Apples Sprachassistent Siri stehen.

Von zwei Neuerungen sprechen die Kollegen von The Information. Zum einen soll Apple an einem Siri-Lautsprecher arbeiten und zum anderem soll Siri für Drittanbieter geöffnet werden. Amazon bietet seit 2014 mit Amazon Echo bereits einen Lautsprecher mit Sprachsteuerung an. Auch Google hat kürzlich mit Google Home ein ähnliches Gerät vorgestellt.  Dem Bericht zufolge arbeitet Apple bereits seit mehreren Jahren an dem Siri-Lautsprecher. Das Gerät soll unter anderem als Lautsprecher fungieren, mit dem Internet verbunden sein, AirPlay unterstützen und über eine tiefe Verzahnung mit HomeKit verfügen.

Darüberhinaus arbeitet Apple an einem Siri SDK. Dies wird es Entwicklern ermöglichen, ihre Apps und Services mit Siri zu verknüpfen. So könnt ihr beispielsweise demnächst per Siri ein Taxi oder Pizza bestellen. Die App-Entwickler sind für die Umsetzung verantwortlich und müssen ihre Apps entsprechend anpassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klingt alles in allem spannend. Insbesondere das Siri-SDK für Drittanbieter dürfte die Möglichkeiten rund um Apples Sprachassistenten deutlich erweitern. Erst kürzlich hatten Dag Kittlaus (ursprünglicher Erfinder von Siri) seinen neuen Sprachassistenten Viv vorgestellt. Viv wird ebenso mit Drittanbietern harmonieren und es gab bereits einen Ausblick, wie gut das Ganze funktioniert.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen