Apple Care oder unabhängige Handyversicherung: was schützt das iPhone besser?

| 7:36 Uhr | 0 Kommentare

Das Apple iPhone ist eines der beliebtesten Smartphones. Die Modelle des iPhones werden jedes Jahr ausgereifter, die Technologie besser und der Preis manchmal auch höher. Doch ein iPhone zu haben, bedeutet, etwas Besonderes in den Händen zu halten und Teil der Apple-Gemeinschaft zu sein. So vermittelte es auch der Slogan „if it’s not an iPhone, it’s not an iPhone“ (deutsch: „Wenn du kein iPhone hast, dann hast du kein iPhone“). Um ihr Handy besonders gut zu schützen, greifen immer mehr Kunden direkt beim Kauf auf Apples hauseigene Versicherungslösung Apple Care+. Daneben gibt es zahlreiche weitere unabhängige Anbieter, die das iPhone absichern. Welche Lösung ist die kostengünstigere?

iphone6s_test_13

Was ist Apple Care+?

Das iPhone wird von Zeit zu Zeit teurer. Das liegt vor allen Dingen an der verbesserten Technik und dem besseren Nutzererlebnis.  Aber auch an Währungsanpassungen, die Apple vornimmt. Damit der Nutzer möglichst viel von seinem Handy hat, bietet Apple seinen Kunden direkt beim Kauf die Möglichkeit an, eine Erweiterung der Garantie und eine Handyversicherung Apple Care+ abzuschließen. Denn ein Wasserschaden oder ein Displaybruch passieren häufig und können aus dem Handy schnell einen Totalschaden machen. Und sogar dann, wenn eine Reparatur möglich ist, können die Kosten ins unermessliche ansteigen, weil Apples Ersatzteile teuer sind.

Für ältere Modelle bis zum iPhone 6 sowie für das iPhone SE kostet Apple Care+ 99 Euro. Für die Modelle iPhone 6S und iPhone 6S Plus kostet Apple Care+ 149 Euro. AppleCare+ deckt Reparatur oder Austausch eures iPhone ab. Darin eingeschlossen sind bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung, für die jeweils eine Servicegebühr von 69 Euro für iPhone SE, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus oder 99 Euro für iPhone 6s oder iPhone 6s Plus anfällt, sowie Reparaturleistungen für Batterien, die weniger als 80 % ihrer Originalkapazität besitzen. Ist die Versicherung dafür vertrauenswürdig und effizient? Laut einem Test von Stiftung Warentest bietet Apple zwar unter einem Test mit anderen Herstellern die beste Reparatur, doch fällt durch die hohen Kosten und die hohe Selbstbeteiligung negativ auf. Im Test erreichte Apple Care+ die Note von 2,0.

AppleCare+ ist jedoch mehr als eine reine Unfallschadenversicherung und bietet darüberhinaus weitere Vorteile.

AppleCare+ bietet u.a. unbegrenzten und kostenfreien Telefonsupport, Garantieverlängerung, Reparaturleistungen für Batterie, vielfältige Service-Optionen einschließlich Express-Austauschservice, sowie lokaler Apple Hardwareservice bei Reisen in Europa, die eine deutlich schnellere und bequemeren Austausch/Reparatur ermöglichen.

Lohnt sich eine unabhängige Handyversicherung?

Neben der Zusatzversicherung von Apple gibt es zahlreiche Handyversicherungen, wie die von Schutzklick. Diese kostet für das iPhone 6S ab 59,95 Euro pro Jahr. Auch der Selbstbehalt liegt mit 50 Euro bei nur der Hälfte von dem, was Apple verlangt. Drittanbieter decken zudem mehr Schäden ab, als die Angebote der Hersteller. Neben Displaybrüchen aus Sturz- und Bruchschäden und Wasserschäden deckt eine unabhängige Handyversicherung auch Schäden durch Dritte, Vandalismus, Diebstahl und Raub ab.

Der Kauf eines iPhones ist zugleich auch eine Investition in die eigene Mobilität und Erreichbarkeit. Gleichzeitig weiß man, dass man etwas Wertvolles in den Händen hält. So wichtig es ist, sein Smartphone gut zu schützen, so unabdingbar ist es auch, eine Versicherung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis abzuschließen, damit man so lange wie möglich Spaß an seinem iPhone haben kann.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen