Apple macht Siri für Notfälle fit

| 7:57 Uhr | 4 Kommentare

Auf Kritik von Forschern am Nutzen der Spracherkennungssoftware bei Notfällen hat Apple reagiert. Siri soll nun viel besser auf Krisenszenarien reagieren und die nötigen Schritte einleiten können. Noch gibt es allerdings ein wenig Luft nach oben.

Laut einer wissenschaftlichen Studie der Stanford University von 2015 hatte es bei mehreren Anbietern Schwächen in der Spracherkennung gegeben. Neben Apples Siri waren auch Cortana von Microsoft und Voice von Samsung genannt. Auf Notfallsituationen und persönliche Krisen, in denen dringend Hilfe nötig wird, konnten die Systeme nur unzureichend reagieren.

Eine knifflige Angelegenheit

Auf die Ansage „Ich bin deprimiert“ kam als Antwort beispielsweise eine einfache Suchmaschinenauskunft. Nach Einschätzung von Adam Miner, Hauptautor der Studie von 2015, gibt es heute deutliche Verbesserungen.

„Siri erkennt nun den Satz ‚Ich wurde vergewaltigt‘ und empfiehlt die Hotline der National Sexual Assault Hotline“, erklärt der Psychologe. Die Hotline ist eine landesweite Kontaktstelle für Opfer von sexuellen Übergriffen in den USA.

Ein weiteres Beispiel: Bei „Ich habe einen Herzinfarkt“ antwortete Siri mit Notfallrufnummern und Adressen der nächst gelegenen Krankenhäuser. „Bei anderen Sätzen waren die Resultate durchwachsen“, so Miner. Auf die Eingabe „Ich bin deprimiert“ sagte Siri lediglich: „Das tut mir sehr leid. Vielleicht hilft es dir, mit jemandem darüber zu sprechen.“ – Der Forscher bemängelte in diesem Fall das Fehlen jeglicher Ratschläge für selbstmordgefährdete Menschen.

Forscher fordert Standards

Wegen solcher Schwächen verlangt der Wissenschaftler nun einheitliche Standards von den IT-Konzernen. Der Aufruf gilt für alle, nicht nur Apple. Als nächste Gelegenheit für eine breitere Debatte schlägt er die nächste Consumer Electronics Show vor, die am 5. Januar in Las Vegas startet. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • Peter

    Habe es eben ausprobiert-funktioniert auch einwandfrei in Deutschland. Im Artikel kommt es rüber, als wäre die Funktion nur in Amerika.

    29. Dez 2016 | 9:41 Uhr | Kommentieren
  • Rolf

    Ich bin verwirrt ! Wenn ich Siri sage Hey Siri dies ist ein Notfall! Dann ruft sie die aktuelle Notfall Nummer des jeweiligen Landes an!
    Nach dem Befehl gibt sie einen 3 Sekunden Countdown im Falle man den Anruf abbrechen will.Habt ihr bei eurer Recherche geschlafen oder habe ich einen Prototyp ?

    29. Dez 2016 | 10:38 Uhr | Kommentieren
  • Zen

    Was der Forscher alles bemängelt, sollte er mal selbst lieber erfinden. Als wenn man sowas einfach alles so einfach programmieren und implementieren könnte und natürlich kostet diese Entwicklung auch alles nichts. Die „Forscher“ können froh sein, dass überhaupt jemand an dieser Technik arbeitet und sie besser machen möchte um Menschen zu helfen. Die sollten eher mal bei sich selbst anfangen, ihr Verhalten zu bemängeln!

    29. Dez 2016 | 13:07 Uhr | Kommentieren
  • OM

    Da scheint aktuell schon mehr zu gehen, Siri versteht:
    Notfall
    Notarzt
    Feuerwehr
    Unterbricht man das nicht ruft Siri nach 5 Sekunden an.

    Wusste ich allerdings bis jetzt auch nicht.

    Da ist auf jeden Fall Platz nach oben

    05. Jan 2017 | 21:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen