Trump-Initiative: Apple-Zulieferer Foxconn und TSMC noch unentschlossen

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Die Job-Initiative von Donald Trump und der Druck, den der neue US-Präsident auf die Wirtschaft ausübt, scheinen Früchte zu tragen. Drei der wichtigsten Apple-Zulieferer haben ihre Bereitschaft ausgedrückt, dem Wunsch zu folgen und in den USA neue Standorte zu errichten.

Positive Signale kamen von Foxconn und dessen Tochterfirma Sharp. Sie wollen eine LCD-Fabrik in den Vereinigten Staaten eröffnen. Das sagte ein Vertreter von Sharp am Freitag gegenüber Nikkei Asian Review.

Geld steht schon in Aussicht

Der Produktionsstandort könne, so schätzen Experten, etwa die Größenordnung der erst kürzlich angekündigten Fabrik im chinesischen Guangzhou annehmen. Hier sollen knapp neun Milliarden Dollar investiert werden. Eine Entscheidung für oder gegen die USA sei aber noch nicht gefallen, so Nikkei.

Die beiden Konzerne können sich auf eine Kreditzusage der SoftBank in Höhe von 50 Milliarden US-Dollar stützen. Damit sollen 50.000 neue Jobs entstehen. SoftBank ist bereits ein Partner von Foxconn.

Ach Foxconn selbst erwägt, Kapazitäten in die USA zu verlagern. Erste Pläne kamen im November ans Licht. Aber wie im Fall Sharp steht auch hier noch nichts konkretes fest.

Es herrscht noch große Skepsis

Auch der Chiphersteller TSMC könnte mit an Bord sein. Laut TSMC-Vorstandschef Morris Chang werden derzeit solche Erwägungen gezogen. Gleichzeitig ist hier die Skepsis groß. „Es ist aber nicht zwingend eine gute Idee“, so Chang.

Andererseits hat es die Konkurrenz schon vorgemacht. Samsung, das ebenfalls Prozessoren an Apple liefert, ist bereits mit einem Produktionsstandort in den USA vertreten. Im texanischen Austin werden Chips für das iPhone hergestellt.

Die Entscheidung für oder gegen die Trump-Initiative will gut erwogen sein. Die Verträge mit Apple machen gegenwärtig über 65 Prozent des Umsatzes von TSMC aus. Damit es zukünftig so bleibt, könnte sich TSMC mit einer Verlagerung in die USA absichern. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen