Donald Trump „Tim Cook ist offen für Produktion in den USA“

| 9:07 Uhr | 1 Kommentar

Bereits während des Wahlkampfes hatte der zukünftige US-Präsident Donald Trump von Apple gefordert, das iPhone und weitere Produkte in den USA fertigen zu lassen. Allerdings ist es für ein Unternehmen wie Apple, mit einer komplexen Zulieferkette, nicht so einfach möglich die Fertigung in die USA zu verlagern. In einem aktuellen Interview äußert sich Trump noch einmal über Tim Cook.

Donald Trump „Tim Cook ist offen für Produktion in den USA“

In einem Interview mit Axios hat sich der zukünftige US-Präsident Donald Trump unter anderem zu Tim Cook und einer Produktionsverlagerung von Apple in die USA geäußert. Trump behauptet, dass Apple CEO Tim Cook grundsätzlich offen dafür ist, Produkte in den USA zu produzieren. Weiter heißt es, dass Trump davon ausgeht, dass Cook sein Land liebe und etwas Großes errichten wird.

Vor wenigen Wochen haben sich Technologie-Größen im Trump-Tower gemeinsam mit Donald Trump getroffen. Viele Informationen zu den Gesprächen sind nicht bekannt geworden. Gut möglich, dass Trump und Cook in diesem Rahmen noch einmal über das Thema gesprochen haben. Denkbar ist jedoch auch, dass man sich im Nachgang per Telefon ausgetauscht hat.

Ehrlicherweise rechnen wir nicht damit, dass Apple die iPhone-Produktion in die USA verlagert. Dies habe nach heutigen Gesichtspunkten zu viele Nachteile. Wir können uns allerdings durchaus vorstellen, dass Apple andere Produkte zukünftig in den USA fertigen lässt oder in der Heimat andere Maßnahmen ergreift, um zu zeigen, dass man den USA verbunden ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Resomax

    Erwartet der Bald-Präsident, der ein südkoreanisches Handy benutzt!

    19. Jan 2017 | 11:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen