Apple entfernt Möglichkeit zur Online-Abfrage der iCloud-Aktivierungssperre

| 18:23 Uhr | 5 Kommentare

Jahr für Jahr werden nicht nur Millionen iPhone-Neugeräte verkauft, auch viele gebrauchte iPhone-Modelle gehen im Privatverkauf über die virtuelle Ladentheke. Beim Verkauf eines Gerätes, müssen bestimmte Dinge beachtet werden. So muss der Verkäufer beispielsweise sein Gerät aus seinem iCloud-Konto entfernen. Damit wird auch die Aktivierungssperre außer Kraft gesetzt. Nun hat Apple allerdings die Möglichkeit zur Online-Abfrage der Aktivierungssperre, die 2014 eingeführt wurde, von iOS-Geräten entfernt.

Online-Abfrage der iCloud-Aktivierungssperre nicht mehr möglich

Die Aktivierungssperre, die Apple in iOS verankert hat, hindert „fremde“ Personen daran, ein iPhone, iPad oder iPod touch zu benutzen, welches verloren oder gestohlen wurde. Sobald ihr „Mein iPhone suchen“ auf eurem iOS-Gerät aktiviert, wird die Aktivierungssperre automatisch eingeschaltet.

Wenn ihr ein gebrauchtes iPhone kauft, müsst ihr darauf achten, dass der Verkäufer, das Gerät aus seinem iCloud-Konto und somit die Aktivierungssperre entfernt hat. Bis dato hatte Apple eine Online-Möglichkeit zur Verfügung gestellt, mit der Anwendern anhand einer IMEI oder Seriennummer abfragen konnten, on eine Aktivierungssperre aktiv ist oder eben nicht.

Der Link zur Online-Abfrage der Aktivierungssperre ist nicht mehr gültig. Darüberhinaus hat Apple das zugehörige Support Dokument angepasst und den Hinweis auf die Abfragemöglichkeit entfernt. In diesem heißt es unter anderem

Wenn Sie ein iPhone, ein iPad, einen iPod touch oder eine Apple Watch nicht von Apple oder einem autorisierten Apple-Händler kaufen, müssen Sie selbst sicherstellen, dass das Gerät gelöscht wurde und nicht mehr mit dem Account des Vorbesitzers verknüpft ist. […] Wenn der Vorbesitzer nicht anwesend ist, kann er das Gerät aus seinem Account entfernen, indem er sich bei icloud.com/find anmeldet. Erwerben Sie ein gebrauchtes iPhone oder iPad und einen gebrauchten iPod touch erst, wenn das Gerät aus dem Account des Vorbesitzers entfernt wurde.

Warum sich Apple dazu entschieden hat, die Online-Abfrage zu deaktivieren, ist unklar. Es wäre wünschenswert, wenn sich Apple kurz dazu äußern würde. Die Tatsache, dass das Support Dokument dahingehend angepasst wurde, spricht dafür, dass die Online-Abfrage dauerhaft entfernt wurde. (Danke Matthias)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

5 Kommentare

  • Zen

    na weil sie nutzlos war! Denn egal ob gesperrt oder nicht und ich das dort sehe – nur der Vorbesitzer kann die Entsperrung durchführen.

    29. Jan 2017 | 20:27 Uhr | Kommentieren
    • Cor_nY

      Das mag sein, aber man kaufte nicht die katze im sack, wenn die Sperre aktiv war hab ich den Besitzern gesagt sie sollen die Sperre rausnehmen und sobald Sie raus ist überweise ich das geld.
      Wie macht man es jetzt? .. Gute Frag muss ich mir erstmal gedanken machen

      29. Jan 2017 | 20:53 Uhr | Kommentieren
      • Zen

        Klar verstehe ich – aber was machst du wenn der Vorbesitzer sich weigert, die IMEI oder Seriennummer – aus Sicherheitsgründen vorher herauszugeben?

        Letztenendes ist man darauf angewiesen, dass der Vorbesitzer seiner Verantwortung korrekt nachkommt.

        30. Jan 2017 | 7:25 Uhr | Kommentieren
        • Cor_nY

          Das ist zimlich einfach, dann kauf ich es nicht.
          Ich kaufe nur wenn ich mir sicher bin.

          und in der regel hatte jeder die SN/IMEI rausgegeben wenn man es begründet hatte weshalb.

          30. Jan 2017 | 16:04 Uhr | Kommentieren
  • Cor_nY

    Ganz Ehrlich, find ich zimlich scheisse von apple. Bisher habe ich iPads und iPhones immer gebraucht gekauft.. jetzt wird das ganze zimlich umständlich…

    29. Jan 2017 | 20:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen