Apple zeigt Interesse an dem Kauf von Toshibas Chipsparte

| 8:55 Uhr | 0 Kommentare

Wie Appleinsider berichtet, plant Toshiba den Verkauf seines Flash-Speicher-Geschäftsbereichs. Unter den möglichen Käufern befinden sich unter anderem Apple, Foxconn und TSMC.

Toshiba in Not

Der angeschlagene Industriekonzern Toshiba plant mit dem Verkauf der Chip-Produktion einen Befreiungsschlag aus den finanziellen Problemen. Das Management erhofft sich mit dem Verkauf mindestens 8,35 Milliarden Euro einzunehmen. Ursprünglich war ein Verkauf in Höhe von 20% der Chipsparte geplant, inzwischen ist jedoch von der Mehrheit der Anteile die Rede.

Apple zeigt Interesse an Toshiba

Nicht nur andere Chiphersteller und Investmentfonds haben bereits Interesse an dem japanischen Unternehmen gezeigt, auch Kunden, wie Apple, Microsoft oder Western Digital planen laut dem Bericht einen Mehrheitsanteil zu erhalten.

Toshiba hat noch nicht entschieden welcher Anteil genau verkauft wird. Sicher ist jedoch, dass Toshiba ein Drittel der Anteile behalten wird, um weiterhin Einfluss auf Entscheidungen ausüben zu können.

Ein lukratives Geschäft

Die Chipsparte von Toshiba ist derzeit der erfolgreichste Bereich des Konzerns. Nach Samsung belegt dieser Platz zwei auf dem Weltmarkt für NAND-Chips. Der Erfolg kann jedoch nicht die Milliardenabschreibungen für das US-Atomkraftwerk-Geschäft ausgleichen, was die Japaner zum Handeln zwingt.

Ein Investment könnte für Apple von großen Vorteil sein, immerhin gehört Toshiba zu einem der wichtigsten Zulieferer von Apple. Eine Beteiligung würde die Einkaufspreise für Apple auf einem sicheren niedrigen Niveau halten, was wiederum zu einer besseren Marge führen würde.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen